Archiv für Oktober 2019

Digitale Fortbildung im Krankenhaus: Medizinwissen braucht smarte Methoden

Digitale Fortbildung ©Fotolia - elenabsl

Spricht man von Digitalisierung, muss es nicht gleich um hochkomplizierte Technik in Form von Robotik und Künstlicher Intelligenz gehen. Digitalisierung kann im Krankenhaus auch an ganz anderen, aber nicht weniger wichtigen Stellen, ansetzen. Nämlich bei der Fort- und Weiterbildung im Krankenhaus. Ob Pflichtfortbildungen oder fachspezifische ärztliche Weiterbildung – die Digitalisierung kann hier noch großes Potenzial…
Weiterlesen »



Neue Daten zu Mangelernährung in Kliniken und Pflegeheimen

Mangelernährung © Hepta/Adobe.Stock

Im Vorfeld des nutritionDay am 7. November hat die Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) einen aktuellen Ernährungsbericht veröffentlicht. Demnach weist fast ein Drittel der Patienten in deutschen Kliniken Anzeichen einer Mangelernährung auf. In Pflegeheimen ist rund ein Viertel der Bewohner betroffen. Eine bessere ernährungsmedizinische Versorgung ist laut den Experten dringend erforderlich. Mangelernährung wirkt sich…
Weiterlesen »



Messenger-App für Ärzte soll Austausch zwischen Kliniken und Praxen verbessern

Dr. Enis Lauterbach hat eine Messenger-App für Ärzte entwickelt. Die Trierer Ärztin möchte damit die Kommunikation zwischen niedergelassenen Medizinern und Klinikärzten verbessern. Die Jury der Industrie und Handelskammer (IHK) in Trier hat die Kardiologin mit ihrer Idee bereits überzeugt. Letzte Woche erhielt sie den erstmals ausgeschriebenen Gründerinnenpreis der Region Trier. Kommunikationshürden kosten wertvolle Zeit Dr….
Weiterlesen »



KIS – Der Mehrwert eines Krankenhausinformationssystems

KIS © adiruch na chiangmai/AdobeStock

IT-geschützte Krankenhausinformationssysteme (KIS) bergen zahlreiche Mehrwerte, z.B. Zeitersparnis, Fehlerreduktion und eine gute Datenverfügbarkeit. Allerdings handelt es sich oftmals um starre Lösungen, die im Nachhinein wenig Flexibilität für neue Rahmenbedingungen bieten. Zudem gelingt die Einführung nicht von heute auf morgen. Die Implementierung erfordert Zeit- und Geldressourcen und geht für die vielfältigen Anwendergruppen im Krankenhaus meist mit…
Weiterlesen »



Stressfreie Operation dank Videobrille

Patientin mit Videobrille © HappyMed

Wer sich im Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln einem Eingriff mit örtlicher Betäubung unterzieht, kann dabei getrost abschalten: Mittels Videobrille, Touchscreen und ergonomisch angepasster Surround-Kopfhörer können Patienten Filme schauen. Das Unterhaltungsprogramm reduziert den Stress für die Betroffenen während des Eingriffs. Zudem erhalten sie weniger beruhigende und belastende Medikamente. Vor allem ältere Patienten schätzen dieses Angebot. „Bei…
Weiterlesen »



Elektronische Patientenakte: Chancen und Risiken aus Sicht von Fachärzten

Elektronische Patientenakte © wladimir1804/ Adobe.Stock.com

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Bis dahin muss sichergestellt sein, dass die Daten nicht von Unberechtigten abgegriffen oder missbraucht werden können. Im Vorfeld des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) äußerten sich Experten zu Problemen der Datensicherheit. Sie thematisierten aber auch die…
Weiterlesen »



Medizinisches Wissen: Wissensmanagement im Chefarztbüro

Chefarztwissen

Chefärzte sind hoch dotierte Mediziner. Aber auch Führungskräfte. Und Manager. Sie müssen Konzepte entwickeln, wirtschaftlich handeln und vorausschauend planen. Chefärzte sind Vorbild und Vermittler zugleich. Sie müssen Visionen haben und dennoch realistisch bleiben. Damit sie den Spagat zwischen medizinischen Aufgaben und dem immer größeren Anteil an strategischen Herausforderungen gerecht zu werden, kommt noch eine weitere Aufgabe…
Weiterlesen »



Roboter im Krankenhaus: Gefahr oder Chance?

KI im Krankenhaus

Zu wenig Ärzte, noch weniger Pfleger – dafür aber eine stetig steigende Zahl an Patienten. Immer häufiger im hohen Alter, oft multimorbid. Krankenhäuser benötigen dringend Unterstützung, um ihrem Versorgungsauftrag auch künftig gerecht zu werden. Doch das erforderliche Personal ist – schon rein quantitativ – schlichtweg nicht verfügbar. Einen Ausweg bieten smarte Vernetzungen und künstliche Intelligenz…
Weiterlesen »



12