Alle Artikel dieses Autors

Lunch Lectures: Nachhaltiger Wissenserwerb für zwischendurch

Lunch Lecture

Ob im Patientengespräch oder im Austausch mit Kollegen: Zeit ist zu einer der wichtigsten Ressourcen geworden, die im hektischen Klinikalltag immer rar ist. Gerade der interdisziplinäre oder sektorenübergreifende Erfahrungstransfer kommt infolgedessen häufig zu kurz. Dabei der Blick über den sprichwörtlichen Tellerrand für die Interaktion mit den heterogenen Stakeholdern im Krankenhaus besonders wichtig. Lunch Lectures können…
Weiterlesen »



Digitale Tools einführen – mit hoher Akzeptanz von Anfang an

Tools Wissensmanagement

Virtuelles Vertragsmanagement, digitale Datenhaltung oder elektronische Patientenakten – vor allem administrative Prozesse werden immer smarter. Auch im Krankenhaus. Damit die Mitarbeiter die neuen Workflows aber tatsächlich umsetzen und im tagtäglichen Doing mit Leben füllen, bedarf es neben funktionierender IT vor allem hoher Akzeptanz unter den Nutzern. Doch genau daran mangelt es in der Praxis oft….
Weiterlesen »



Nutzer-Commitment: E-Learning & Co. – so machen Sie Ihre Mitarbeiter zu begeisterten Usern

„E-Learning: Wie viel Wissensmanagement braucht digitale Weiterbildung?“ ist gesperrt E-Learning: Wie viel Wissensmanagement braucht digitale Weiterbildung?

Gibt es in Ihrer IT-Landschaft einzelne Software-Lösungen, die zwar mit hohem Budget- und Ressourcen-Einsatz angeschafft und implementiert wurden – deren Nutzung aber weit hinter den Erwartungen zurückbleibt? Dann fehlt Ihnen das erforderliche Nutzer-Commitment, das diese Tools aktiv und nachhaltig mit Leben füllt. Machen Sie eine Bestandsaufnahme Bevor Sie eine neue IT-Anwendung einkaufen, sollten Sie zunächst…
Weiterlesen »



Veränderungsprozesse: Kein erfolgreicher Change ohne Wissensmanagement

Die Einführung von Wissensmanagement ist immer ein Veränderungsprozess. Neue Methoden, Tools und Workflows müssen erlernt und deren Handhabung institutionalisiert werden. Aber auch umgekehrt gilt: Jeder Change im Krankenhaus hängt maßgeblich vom richtigen – bewussten, nachhaltigen und effizienten – Umgang mit der wertvollen Ressource Wissen ab. Wissensmanagement spielt folglich bei allen Veränderungsvorhaben eine maßgebliche Rolle –…
Weiterlesen »



Digitalisierung – der große Change

Digitales Wissensmanagement

Elektronische Patientenakten, Videosprechstunden und virtueller Datenaustausch innerhalb der Telematikinfrastruktur: Die Digitalisierung ist und wird zunehmend zum festen Bestandteil der Klinikabläufe. Vielerorts stößt sie jedoch noch auf Widerstände. Neue Standards, veränderte Prozesse und ungewohnte Workflows bedeuten für die ohnehin überlasteten Klinikmitarbeiter einen Mehraufwand, den sie kaum stemmen können. Vor allem wenn die Mehrwerte nicht deutlich sind….
Weiterlesen »



Kommunikation, Dokumentation, Information: Mehr Transparenz durch Wissensmanagement

Unterschiedlichste Berufsgruppen in den verschiedenen Abteilungen und Stationen stets konsistent zu informieren und vorhandenes Wissen transparent zu machen, gehört zu den größten administrativen Mammut-Aufgaben im Krankenhaus. Das Schichtdienst-System erhöht diese Herausforderung ebenso wie hohe Fluktuation und überdurchschnittliche Arbeitsbelastung. Ziel muss es sein, den Wissenszugang für alle Mitarbeiter zu vereinheitlichen und so zu strukturieren, dass jeder…
Weiterlesen »



Wissensmanagement – eine Unterstützung für den Onboarding-Prozess?

Onboarding im Gesundheitswesen

Neue Mitarbeiter zu finden, wird angesichts des Fachkräftemangels gerade im Gesundheitswesen immer schwieriger. Eine mindestens genauso große Herausforderung besteht jedoch darin, die vorhandenen Beschäftigten langfristig an das Unternehmen zu binden. Besonders schwierig gestaltet sich diese Aufgabe bei ganz frisch eingestelltem Personal. Hier ist es vor allem der Onboarding-Prozess, der darüber entscheidet, ob der neue Kollege…
Weiterlesen »



Eine Frage der Integration: Mit ausländischen Mitarbeitern gegen den Fachkräftemangel

ausländische Fachkräfte gegen den deutschen Pflegenotstand

Humanmediziner, Alten- und Krankenpfleger gehören hierzulande zu den am meisten beworbenen Berufsgruppen. Weit über 100 Tage bleiben ihre Stellen unbesetzt, bis ein Nachfolger gefunden ist. Und diese Entwicklung setzt sich in den nächsten Jahren in Folge des Fachkräftemangels noch weiter fort. Verstärkung für personalsuchende Gesundheitseinrichtung gibt es, allerdings nicht auf dem heimischen Arbeitsmarkt – sondern…
Weiterlesen »