Bedarf der Krankenhäuser besteht – Das demenzsensible Krankenhaus

Herausgeber von Das demenzsensible Krankenhaus

© Herausgeber von Das demenzsensible Krankenhaus: Janine Hübner, PD Dr. Rupert Püllen und Dr. Markus Horneber.

Bereits letztes Jahr veröffentlichte der Kohlhammer-Verlag das passende Buch zu dieser Thematik. Dr. Markus Horneber – einer der Herausgeber des Buches und Vorstandsvorsitzender bei AGAPLESION – erklärt, wieso sie sich diesem Thema widmen:

„Als Gesundheitskonzern mit einem geriatrischen Schwerpunkt bekommen wir […] viele Entwicklungen schon früh zu spüren. Bei meinen Besuchen in Wohn- und Pflegeeinrichtungen habe ich die professionelle und demenzsensible Arbeit wahrgenommen und überlegt, welche Erfahrungen und Konzepte wir in die Krankenhäuser übertragen können.“ [1]

Demenz Anstieg bis 2050

Diese Überlegungen beruhen auf der Prognose, dass 2050 bereits 3 Millionen Deutsche an Demenz erkrankt sein werden [2]. Krankenhäuser werden somit zunehmend multimorbide Patienten mit Demenz behandeln. Aber erfüllen die Krankenhäuser die besonderen Anforderungen für diese wachsende Patientengruppe? Dr. Rupert Püllen, Chefarzt der Medizinisch-Geriatrischen Klinik des AGAPLESION Markus Krankenhauses, sagt dazu:

„Die Realität im Krankenhaus ist von vielen Standards geprägt, die eine hohe und gleichbleibende Qualität sicherstellen sollen. Menschen mit Demenz lassen sich aber nicht in Standards pressen. Daher ist es unsere Aufgabe, die Strukturen und Prozesse demenzsensibel zu denken und an den Betroffenen auszurichten.“ [1]

Weg zum demenzsensiblen Krankenhaus

Einen Beitrag dazu kann das neuartige Werk „Das demenzsensible Krankenhaus“ leisten. Janine Hübner, Leiterin der Unternehmensentwicklung bei AGAPLESION, sagt:

„Wir sehen unser Werk als eine Art Werkzeugkoffer, aus dem sich jeder herausnehmen kann, was er benötigt, um sein Krankenhaus demenzsensibel aufzustellen.“ [1]

Nahezu 40 Autoren aus verschiedenen Bereichen beleuchten darin die Thematik aus ihrer fachspezifischen Perspektive. So werden Aspekte wie eine ansprechende Architektur, persönliche Professionalität, bewusste Burn-out-Prävention, eine einfühlsame Kommunikation, smarte Stationsorganisation, eine umfassende Diagnostik, bedürfnisgerechte Ernährung, ethische Zielsetzungen und eine grundlegende Finanzierung berücksichtigt.

Das demenzsensible Krankenhaus

Fachbuch: Das demenzsensible Krankenhaus

Ein Grundlagen- und Praxisbuch für eine patientenorientierte Betreuung und Versorgung.

Das Werk verbindet Krankenhausmanagement mit patientenorientierter Demenzbegleitung.

Kohlhammer | 2019

Hier geht es zum Buch!

Quellen:

[1] Interview mit den Herausgebern

[2] https://www.bmbf.de/de/3-millionen-deutsche-koennten-im-jahr-2050-an-demenz-leiden-4826.html

jb/KWM

Hinterlassen Sie einen Kommentar