Führen & Motivieren

Fünf Vorteile einer offenen Wissenskultur im Krankenhaus

Vorteile Wissenskultur © fotogestoeber/ adobe.stock.com

Die Wissenskultur einer Organisation ist der entscheidende Faktor für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von Wissensmanagement. Dabei versteht man unter Wissenskultur ein Umfeld, das die Entwicklung und den Austausch von Wissen fördert. Eine offene Wissenskultur bringt dem Krankenhaus verschiedene Vorteile: Mehr Zeit für Patienten Wenn man einmal zusammenzählt, wie viel Zeit Krankenhausmitarbeiter in den verschiedenen…
Weiterlesen »



Entscheidend für erfolgreiches Wissensmanagement: Die Führungskultur

Wissensmangement © iQoncept/ adobe.stock.com

Wissensmanagement findet auf vielen verschiedenen Ebenen statt. Leider wird es oft fälschlicherweise mit Dokumentation gleichgesetzt und nicht strategisch betrachtet. Dann zielen alle Maßnahmen auf mehr oder ausführlicher dokumentierte Informationen statt auf einen Wandel der Unternehmenskultur. Eine wirklich sichtbare Veränderung in der Wissensnutzung kann aber erst dann gelingen, wenn es auch entsprechende Strukturen gibt. Diese Strukturen…
Weiterlesen »



Wissensmanagement mit Bordmitteln. Geht das?

Vernetzung © djama/adobe.stock.com

Zu zeit- und ressourcenintensiv, zu teuer und infolgedessen – derzeit – kaum durchführbar. Mit diesen Argumenten schieben Kliniken die Umsetzung von Wissensmanagement immer wieder auf die lange Bank. Zu Unrecht! Denn das Thema lässt sich auch mit Bordmitteln angehen. Klein anfangen, groß rauskommen Wissensmanagement ist heterogen und gerade im komplexen Mikrokosmos Krankenhaus mitunter ein Fass…
Weiterlesen »



Kommunikation ist keine Einbahnstraße!

Kommunikation © stokkete/adobe.stock.com

Sie stehen täglich in einem – hoffentlich – aktiven Austausch mit Ihrem beruflichen Umfeld. Sie sprechen mit Kollegen und Patienten. Doch wie erfolgt die Kommunikation nach innen und nach außen? Oder anders gefragt: Welche Wege geht der Informationsfluss in Ihrer Klinik? Und: Funktioniert er überhaupt reibungslos? Diese Fragen sind aus mehreren Gründen essentiell. Wirtschaftliche Aspekte…
Weiterlesen »



Anziehend für Pflegepersonal: Magnetkrankenhäuser

Anziehungskraft Fachkräfte © arahan/Adobe.stock.com

Immer mehr Pflegestellen können hierzulande derzeit nicht neu besetzt werden. Im Wettbewerb um qualifiziertes Personal wird daher die Klinik punkten, die attraktive Arbeitsbedingungen bietet und sich so von der Konkurrenz unterscheidet. Aber womit ziehen Krankenhäuser potenzielle Mitarbeiter an und halten sie langfristig bei der Stange? Das sogenannte „Magnetkrankenhausmodell“ zeigt, unter welchen Bedingungen Pflegekräfte gerne, engagiert…
Weiterlesen »



Familie & Beruf: Führungskräfte erleben Doppelbelastung via App

Familie und Beruf © Ursula Deja/ adobe.stock.com

Professor Claus-Dieter Heidecke hat als Ärztlicher Vorstand und Direktor der Chirurgischen Klinik der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) einen vollen Terminkalender. Ab sofort stellt er sich einer zusätzlichen Herausforderung: Als Erster testet er „PapalapApp“. Die Anwendung für das Smartphone ist eine Initiative der UMG. Sie soll Führungskräften ein Gefühl dafür vermitteln, was es heißt, Familie und Beruf…
Weiterlesen »



Das zahlt sich aus: In die eigenen Mitarbeiter investieren

Motiviertes Team © Robert Kneschke/ Fotolia.com

Nicht nur der Fachkräftemangel setzt Kliniken immer mehr zu. Auch hohe Ausfallzeiten des bestehenden Personals führen zu Ressourcenengpässen und wirtschaftlichen Einbußen. Schichtdienst, Überstunden und hohe körperliche sowie seelische Belastungen zählen zu den häufigsten Gründen für krankheitsbedingte Abwesenheiten. Aber auch die Organisationskultur spielt für die Gesundheit der Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Kliniken haben damit zwei Stellhebel…
Weiterlesen »



Sprechen Sie über Ihre Fehler?

Fehler machen © wutzkoh/Fotolia.com

Krankenhäuser verfolgen im Sinne einer maximalen Patientensicherheit vielerorts ein Null-Fehler-Prinzip. Dieser Anspruch ist aller Ehren wert, aber utopisch. Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Auch in Hochsicherheitsbereichen wie der Medizin. Diese Tatsache zu leugnen, ist der falsche Weg. Vielmehr gilt es, eine Vertrauenskultur zu entwickeln, in der Fehler nicht als Stigma, sondern als Lernquelle dienen. So…
Weiterlesen »