Medien in der Medizin

Digitale Symbiose: eBook und Herold.

Die Digitalisierung hinterlässt überall ihre Spuren. Die einen sind die ständigen Diskussionen um digitale und automatisierte Prozesse leid, die anderen hingegen sind überzeugt davon, dass Digitalisierung mehr Chancen als Risiken schafft. Ist also die Rede von Digitalisierung, kann alles gemeint sein. Heute meinen wir aber ganz konkret Bücher, die mit dem digitalen Wandel einen neuen…
Weiterlesen »



Wissensmanagement im Krankenhaus: Die digitale Bibliothek

Digitale Bibliothek © clipdealer.com

Nur ein Bruchteil des benötigten medizinischen Wissens für die berufliche Tätigkeit ist auch tatsächlich im Kopf abgespeichert. Auch hier gilt: „Wissen heißt zu wissen, wo Wissen steht“. Das bedeutet aber auch, dass viel Zeit bei der Suche nach Informationen verloren geht. Die medizinische Bibliothek im Krankenhaus Die Bibliothekare im Krankenhaus sind u.a. dafür zuständig, dass…
Weiterlesen »



Wie entstehen ICD-10-GM & OPS?

Kodierwerke: ICD-10 und OPS

Kodierwerke – jeder Arzt, ob behandelnd oder in Forschung tätig sowie Verwaltungsmitarbeiter im Gesundheitswesen kennen die obligatorischen Kodierwerke ICD-10-GM und OPS. Die wenigsten fragen sich wahrscheinlich, wo sie ihren Ursprung haben und wie die Kodierwerke es denn schaffen, jedes Jahr pünktlich in der ersten Januarwoche druckfrisch und zeitgerecht zu erscheinen. Zugegeben, die spannendsten Werke sind…
Weiterlesen »



VKD-Berichte aus der Krankenhauspraxis 2018 erschienen

Praxisberichte 2018_Banner © VKD

Auch in diesem Jahr sind die Berichte des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. (VKD) aus der Krankenhauspraxis erschienen. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf den Themen „Digitalisierung“ und „Der alte Patient“. Beides gewinnt mehr und mehr an Bedeutung im Klinikalltag und stellt alle am Versorgungsprozess Beteiligten vor neue Herausforderungen. „Es geht in den Praxisberichten im besten…
Weiterlesen »



Weißbuch Patientensicherheit in Berlin vorgestellt

Patientensicherheit © 9dreamstudio/Adobe.stock.com

Vor wenigen Tagen haben das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) und der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) gemeinsam mit dem Autor Professor Matthias Schrappe (Universität Köln) das „Weißbuch Patientensicherheit“ in Berlin vorgestellt. Darin werden unter anderem ein erweitertes Verständnis von Patientensicherheit, eine Patientensicherheitskultur in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie eine aktive Einbindung der Patientinnen und…
Weiterlesen »



Aufsichts- und Verwaltungsrat in Gesundheits- und Sozialunternehmen

Im Gesundheits- und Sozialbereich haben Aufsichts- und Verwaltungsräte, Kuratorien und Beiräte als Aufsichtsgremien im Vergleich zum Wirtschaftssektor noch keine lange Tradition. Die Antworten auf das Warum/Wozu erweitern die landläufige Auffassung, dass es um Prüfung, Aufsicht, Kontrolle gehe. Heute ist beziehungsweise steht mehr auf dem Spiel; was Bezugs- und Handlungsrahmen für diese Aufgaben sein soll, erfährt…
Weiterlesen »



Von der Krankenhausbetriebslehre zur Krankenhaus-Managementlehre 2.0

Management © Robert Kneschke – Adobe Stock

Die „Krankenhaus-Managementlehre“ wurde von Siegfried Eichhorn unter dem Titel „Krankenhausbetriebslehre“ als dreibändiges Werk 1958 begründet und wurde das führende Lehr- und Fachbuch für Hochschulen und für die Krankenhauspraxis. Nach seinem Tod führte seine Schülerin Barbara Schmidt-Rettig, Professorin für Krankenhausmanagement und Krankenhausfinanzierung an der Hochschule Osnabrück, seine Arbeit fort. Für die Neuauflage übernahm Julia Oswald, Nachfolgerin…
Weiterlesen »



Herr Dr. Google, was hab ich?

Ansgar Jonietz ist seit 2012 Geschäftsführer der „Was hab’ ich?“ gGmbH, Dresden; 2011 Mitgründer der Übersetzungsplattform „Was hab’ ich?“, die Medizinerlatein in Patientendeutsch übersetzt; seit 2010 Geschäftsführer der Netzmanufaktur GmbH. Dipl.-Informatiker; seit 2014 Master-Studium Gesundheitswissenschaften, seit 2015 Promotion im Bereich für Allgemeinmedizin der TU Dresden. Social Innovator of the Year, Manager des Jahres 2016.

Damit Arzt und Patient sich auf Augenhöhe begegnen. Fachvortrag auf den Wissensmanagement-Tagen am 14./15. November 2017 in Stuttgart Als Mediziner wird man von Bekannten und Verwandten oft darum gebeten, deren medizinische Befunde zu erläutern. Die „Was hab‘ ich?“-Gründer fragten sich, was die Patienten machen, die keine Mediziner kennen. Daraus entstand die Idee zu ihrer Plattform…
Weiterlesen »