eLearning für Schulen des Gesundheitswesens

© Thieme & Frohberg GmbH/ eLearning-Nutzen im Gesundheitswesen

eLearning ist eins der grundlegenden Themen im Rahmen der Digitalisierung. Und damit hält es auch an den Schulen des Gesundheitswesens zunehmend mehr Einzug. Die digitale Lernmethode bietet Gesundheitsfachschulen – ebenso wie Kliniken und Krankenhäusern – vielfältige Möglichkeiten der administrativen Entlastung und moderne Lernmethoden für ihre Schüler. Doch viele Institutionen im Gesundheitswesen tun sich noch schwer mit der Einführung der neuen Lernwege. Woran liegt das und wie können Schulen diese Hürde überwinden?

Nutzen von eLearning für Schulen des Gesundheitswesens

Bevor Schulen ein digitales Lernmanagementsystem einführen, ist es nötig, die Relevanz und die Vorteile dieser Methode zu beleuchten. Dabei sollte man betonen, dass eLearning Lehrern einen zusätzlichen digitalen Lernort zur Verfügung stellt – nicht aber den klassischen Unterricht vollständig ablösen soll. eLearning kann eine wertvolle Ergänzung sein und bietet Lehrern und Schülern die Möglichkeit, Unterrichtsmaterialien übersichtlich bereit zustellen, miteinander auch außerhalb des Unterrichts in Kontakt zu treten oder Lernfortschritte zu überwachen.

Vorteile von eLearning:

  • Flexibler Zugriff auf Unterrichtsmaterialien
  • Orts- und zeitunabhängige Nutzung
  • Lernfortschritte können nachgehalten werden
  • Kosten- und Ressourcenersparnis
  • Stärkung der Medienkompetenz

Erfolgreiche Einführung neuer Lernmethoden

Ein digitales Lernmanagementsystem und der Einsatz von eLearning bieten viele Vorteile. Doch es bedarf einer Vorbereitung, bevor sich die neue Methode langfristig erfolgreich bei Schülern und auch Lehrern etablieren lässt. Für die Etablierung von eLearning sind bestimmte Rahmenbedingungen nötig. Häufig sind das jedoch Themen, mit denen Schulen bis dahin noch nicht konfrontiert waren und somit noch wenig Erfahrung aufweisen. Daher ist es kein Zeichen von Schwäche, sich in diesem Bereich Unterstützung von außen zu holen. Externe Beratung bietet häufig einen Blickwinkel, den man aus dem Inneren der eigenen Institution manchmal nicht ohne Input bedenkt. Das ist keine Fehlleistung, sondern völlig natürlich – und dem kann Abhilfe geschaffen werden. Schulen, die sich auf ihrem Weg in Richtung neuer Methoden und Digitalisierung stärken lassen, wagen einen mutigen und innovativen Schritt. Hierfür Unterstützung hinzuzuziehen, ist ein aufgeschlossener Schritt in die richtige Richtung.

 

Einführung eines eLearning-Systems

In unserem zweitägigen Seminar zur erfolgreichen Etablierung von eLearning zeigen wir Ihnen, wie Schulen des Gesundheitswesens die neue Lernmethode mit langfristigem Erfolg an ihrer Schule einführen können.

Seminartermin:

01./02. April 2020 in Stuttgart
>> Seminar buchen
>> Inhouse-Schulung 

Digitale Unterrichtsgestaltung

Wenn Sie sich näher informieren möchte, wie man digitale Unterrichtsinhalte zeitgemäß erstellen und für Schüler aufbereiten kann, ist ein Seminar für den Umgang mit dem ILIAS-Editor die richtige Wahl für Sie.

Seminartermine:

18. Mai 2020 in Berlin / oder 27. April 2020 in Stuttgart
>> Seminar buchen
>> Inhouse-Schulung

 

Kontaktieren Sie uns gerne – auch für Inhouse-Termine.

Lesen Sie hier mehr zu eLearning an Gesundheitsinstitutionen.

cl/KWM

Hinterlassen Sie einen Kommentar