Erholen Sie sich gut Teil 2: Jetzt ist abschalten angesagt!

Urlaub © Julien Tromeur – Fotolia.com

© Julien Tromeur – Fotolia.com

Sie haben Ihre Urlaubsvertretung vorab geregelt und alle notwendigen Informationen weitergegeben. Das heißt, es besteht keine Notwendigkeit, dass Sie Ihre E-Mails im Urlaub lesen! Den Hinweis, dass Sie im Notfall mobil erreichbar sind, sparen Sie sich am besten. Nehmen Sie „Abschalten“ vielmehr wörtlich und kappen Sie alle möglichen Verbindung zum Arbeitsplatz in der freien Zeit. Nur so können Sie sich wirklich erholen. Was Sie noch tun können, um sich zu entspannen? Hier einige Tipps!

  • Wenn Ihnen der Gedanke an das Arbeitsaufkommen nach Ihrem Urlaub, die freie Zeit zu verleiden droht, erklären Sie vorab Ihrer Urlaubsvertretung: „Nach meinem Urlaub dürfen maximal so viele Vorgänge auf meinem Schreibtisch liegen, wie ich Urlaubstage habe.“
  • Erledigen Sie vorab alles Wichtige noch selbst, damit sie im Urlaub nicht permanent das schlechte Gewissen plagt.
  • Ein gutes Buch im Urlaub ist Gold wert. Fachliteratur hingegen gehört nicht in den Koffer. Alle Unterlagen, die eine Verbindung zur Arbeit haben, bleiben zuhause!
  • Beginnen Sie spätestens vier Tage vor dem Reiseantritt mit dem Packen, so dass Sie noch genug Zeit haben, fehlende Dinge zu besorgen ohne in Stress zu geraten.
  • Stimmen Sie sich vorab schon in den Urlaub ein, beispielsweise durch das Lesen eines Reiseführers Ihrer Ferienregion. Vielleicht gibt es auch einen Roman, der dort spielt. Mit einem Besuch in der Buchhandlung kann auch die Vorfreude auf den Urlaub wachsen.
  • Feiern Sie Ihren Urlaubsbeginn, zum Beispiel mit einem Gläschen Sekt im Flugzeug.
  • Wenn Sie Smartphone nicht gleich zuhause lassen können, schalten Sie es ab, so dass mögliche Anrufe auf der Mailbox landen. Dann entscheiden Sie, ob und wann Sie zurückrufen.
  • Das Thema „Zeit- und Selbstmanagement“ streichen Sie während Ihrer Urlaubszeit aus Ihrem Gedächtnis. Einzig Ihre Erholung hat Priorität!
  • Verabschieden sie sich von dem Gedanken, alle Sehenswürdigkeiten abklappern oder sämtliche Berggipfel, die Sie umgeben, besteigen zu müssen.
  • Auch wenn Sie im Job alles sehr genau nehmen. Im Urlaub lassen Sie am besten „Fünf gerade sein“. Es lohnt sich nicht, sich über schlechtes Essen oder mangelnden Service aufzuregen.

Quelle:
14 Tipps: Entspannt durch den Sommerurlaub, von Sabine Prohaska auf www.haufe.de vom 19.6.2017

cp/KWM
Bildquelle: © Julien Tromeur – Fotolia.com

 

Ein Kommentar auf “Erholen Sie sich gut Teil 2: Jetzt ist abschalten angesagt!”

  1. acth6 sagt:

    Super Fortsetzung des ersten Teils! Die Tipps sind gut, damit die Ferien nicht stressig sondern erholsam werden… Wie auf einen Gleittuch in die Entspannung rutschen!! 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar