Hauptstadtkongress 2019: Krankenhaus Rating Report prognostiziert das Ende des Wachstums

Fahnen Hauptstadtkongress © Credit WISO/ Schmidt-Domine

© Credit WISO/ Schmidt-Domine

Nächste Woche öffnet der 22. Hauptstadtkongress seine Tore: Vom 21. bis 23. Mai diskutieren Entscheider aus Politik, Verbänden, Gesundheitswirtschaft und -management, Versicherungen, Wissenschaft und Pflege über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen. Im Rahmen des Kongresses wird auch der Krankenhaus Rating Report vorgestellt.

Allgemeine Entwicklung

Die guten Jahre sind vorbei. Nach einem wirtschaftlichen Aufwärtstrend der Krankenhäuser bis 2016 mehren sich die Anzeichen einer Verschlechterung. Die Fallzahlen der Krankenhäuser sind 2017 gesunken. Für 2018 erwarten die Experten eine ähnliche Entwicklung. Gleichzeitig steigen die Personalkosten immer stärker. Erste Insolvenzen sind die Folge.

Veränderungen sind gefragt

Beginnt trotz Alterung der Bevölkerung eine Phase des „Null-Wachstums“ bei einer gleichzeitig sich verschärfenden Personalknappheit? Bahnt sich mit der geplanten Ausgliederung der Pflegepersonalkosten gar das Ende des DRG-Systems an? Liegt in seinem Ende vielleicht sogar eine Chance für sektorenübergreifende Vergütungsmodelle? Kann damit der Ausstieg aus dem Hamsterrad „mehr Fälle, mehr Personal, mehr Vorgaben, mehr Kontrollen“ erfolgen? Wird das anstehende neue Jahrzehnt – im Zeichen der Digitalisierung und zunehmender Ressourcenknappheit – einen Weg in eine effizient organisierte patientenzentrierte Versorgung aufzeigen?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich der aktuelle Krankenhaus Rating Report. Am Mittwoch, den 22. Mai 2019, wird er auf dem Hauptstadtkongress vorgestellt. Überschrieben mit „Krankenhaus Rating Report 2019 – Das Ende des Wachstums?“ diskutieren im Rahmen einer Posiumsdiskussion die folgenden Experten die aktuellen Ergebnisse: Professor Dr. Boris Augurzky, Leiter des Kompetenzbereichs Gesundheit des RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Dr. Sebastian Krolop, Chair des HIMSS Board of Directors, Dr. Francesco De Meo, Vorsitzender der Geschäftsführung der Helios Health GmbH und Vorstandsmitglied der Fresenius SE, und Dr. Mani Rafii, Mitglied des Vorstands der Barmer.

Zum Krankenhaus Rating Report
Für den 15. Krankenhaus Rating Report wurden rund 500 Jahresabschlüsse von etwa 900 Krankenhäusern ausgewertet und von den Studienautoren des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung und des Institute for Health Care Business (hcb) analysiert. Der Report erscheint jährlich im zweiten Quartal im Heidelberger medhochzwei Verlag und bietet Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft empirisch abgesicherte Erkenntnisse zu den aktuellen Entwicklungen des Krankenhausmarkts.

Quellen:
medhochzwei – Medien für das Gesundheitswesen
www.hauptstadtkongress.de

cp/KWM
Bildquelle:
© Credit WISO/ Schmidt-Domine

Hinterlassen Sie einen Kommentar