LeLe als eLearning-Plattform für angehende Therapeuten

© Clipdealer/e-learning

Die Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig, in der Ergo- und Physiotherapeuten ausgebildet werden, hat kürzlich LeLe-Lehren und Lernen als neue eLearning-Plattform eingeführt. Renate Patan (Ärztliche Leiterin der Akademie) und Andreas Fuhl (Ausbildungsleiter für den Fachbereich Physiotherapie) erläutern in einem Interview, wie es dazu kam und welche Vorteile sie sich von LeLe im Schulbetrieb versprechen.

Warum haben Sie von einem kostenfreien eLearning-System zu LeLe gewechselt?

Patan: Wir hatten uns zunächst mit  Hilfe einiger Fortbildungen in Moodle eingearbeitet, dann aber festgestellt, dass die Vorerfahrung einiger Kollegen mit einer ILIAS-Plattform mehr Vorteile brachte. Mit LeLe bot sich uns die Möglichkeit für ein praktikableres Arbeiten.

Frohberg stand und steht uns immer beratend zur Seite: sowohl bei der Implementierung als auch jetzt bei der Weiterentwicklung. So können wir individuelle Wünsche unserer Institution absprechen und in LeLe umsetzen. Das kostet zu Beginn zwar Zeit und Energie, als Ergebnis haben wir dann aber eine speziell auf unsere Bedürfnisse abgestimmte eLearning-Plattform. Beispielsweise ist es uns wichtig, dass jeder Lernende seine Noten auf seinem persönlichen Desktop einsehen an. Darum installieren wir auf LeLe ein entsprechendes „Prüfungsamt“.

Wie haben Sie die neue eLearning-Plattform in Ihrer Schule eingeführt?

Fuhl: Zu Beginn gab es eine Schulung von frohberg für alle Kollegen; später fokussierten wir die interne Vertiefung. Hierzu bekamen z. B. verantwortliche Mitarbeiter der Bildungsakademie  Administrationsrechte, um Strukturen der Plattform zu bestimmen.

Unsere neuen Lernenden, die im Oktober die Ausbildung begannen, wurden in den ersten beiden Wochen im Rahmen der Einführungsveranstaltungen in LeLe eingeführt. Bei Problemen Einzelner wenden sich die Lernenden an die verantwortlichen Mitarbeiter der Bildungsakademie.

Inwieweit setzen Sie LeLe bereits jetzt ein?

Patan: Zu Beginn wurde LeLe überwiegend als Download-Plattform für die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Skripten eingesetzt. Da das eigenständige Lernen den regelmäßigen und eigenverantwortlichen Download erfordert,  wird dieses Angebot zunehmend von den Lehrenden und Lernenden genutzt.

Mit zunehmender Methodenkompetenz laden die Lernenden auch ihre eigenen Ausarbeitungen, z. B. aus Gruppenarbeiten, hoch. Die internetaffine Generation hat gar keine Schwierigkeiten mit der Anwendung. Aufgrund der logischen Struktur und anwenderfreundlichen Aufmachung von LeLe klappt das tatsächlich in der Regel sofort beim ersten Mal.

Inzwischen wird es als selbstverständlich angesehen, jederzeit und überall Unterlagen bearbeiten zu können, ohne Papierformate und entsprechend schwere Taschen transportieren zu müssen. Im Zuge der Nachhaltigkeit ist das ganz in unserem Sinne.

Welche weiteren Anwendungen planen Sie für die Zukunft?

Fuhl: LeLe wird sich mit uns entwickeln! Ausbildungen sind einem ständigen Change-Management unterworfen. Deshalb sind wir froh, dass wir LeLe in unsere jährliche Planung einbinden und unseren jeweiligen Wünschen anpassen können.

Unsere nächsten Schritte werden die Konzeption von Online-Prüfungen sowie Online-Evaluationen von Lehrveranstaltungen sein. Danach möchten wir mit LeLe noch mehr Transparenz über aktuelle Entwicklungen schaffen, z. B. über  laufende Praxiseinsätze. Ansonsten fragen Sie gerne in ein paar Jahren nach, wenn neue Berufsgesetze auch Webinare oder Ähnliches erlauben. 🙂

 

Zu den Personen:

Andreas Fuhl, Dipl.-Berufspädagoge (FH), arbeitet seit 19 Jahren an der Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig. Er ist Ausbildungsleiter des Fachbereichs Physiotherapie sowie interner Hauptansprechpartner für die E-Learning-Plattform LeLe.

Renate Patan ist Ärztliche Leiterin der Bildungsakademie für Therapieberufe in Bestwig. Seit mehr als 20 Jahren vermittelt sie dort den angehenden Ergo- und Physiotherapeuten medizinische Inhalte. Vor ihrem Medizinstudium war sie selbst einige Jahre lang im Krankenhaus therapeutisch tätig.

 

LeLe – Lehren und Lernen

Mit der eLearning-Plattform LeLe bietet Klinik-Wissen-Managen den Schulen des Gesundheitswesens einen digitalen Lernort, der ergänzend zum klassischen Unterricht vielfältige Verwendung findet. Über die reine Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien hinaus, bietet LeLe hilfreiche Anwendungsmöglichkeiten und Tools. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf, wenn Sie sich mit der Einführung eines eLearning-Systems beschäftigen möchten. Wir stehen für Fragen und Schulungen jederzeit zur Verfügung.

Seminare

Wenn Ihnen LeLe an Ihrer Institution bereits zur Verfügung steht, bieten wir konkrete Anwender-Trainings für Einsteiger und fortgeschrittene Nutzer an. Im Frühjahr und im Herbst stehen wir Ihnen in Berlin und Stuttgart für Schulungen zur Verfügung. Beide Anwender-Trainings sind auch als Inhouse-Seminare bei Ihnen vor Ort möglich – kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.

 

ep/KWM-Redaktionsteam

Hinterlassen Sie einen Kommentar