Merkmale von Wissensarbeitern

Wissensarbeiter © contrastwerkstatt/ adobe.stock.com

© contrastwerkstatt/ adobe.stock.com

Wissen ist die wohl wertvollste Ressource in modernen Organisationen. Entsprechend wichtig ist die Schlüsselrolle, die Wissensarbeiter für ihren Arbeitgeber haben. Auch in Kliniken und Krankenhäusern bekleiden Wissensarbeiter entscheidende Fach- und Führungspositionen. Eine neue Studie von Hays, PAC und der Gesellschaft für Wissensmanagement deutet allerdings darauf hin, dass Wissensarbeiter sich nicht umfänglich geschätzt und gefördert fühlen. In der Folge wächst die Frustration. Doch was kennzeichnet eigentlich einen Wissensarbeiter?

Komplexität

Wissensarbeiter bewältigen Aufgaben, die so komplex oder neuartig sind, dass bereits gemachte Erfahrungen nicht ausreichen, um zum Ergebnis zu kommen. Deshalb ist es notwendig, kontinuierlich neues Wissen zu entwickeln, um zu Lösungen zu gelangen.

Expertentum

Es ist Teil des Selbstverständnisses eines Wissensarbeiters, als Experte wahrgenommen zu werden. Als Experte arbeitet er in Projekten und damit an den zukunftsrelevanten Schnittstellen, an denen Wissen zusammenläuft.

Hohe Selbstständigkeit

Nicht das Erledigen einer Aufgabe steht im Vordergrund, sondern das Ergebnis. Wissensarbeiter brauchen Handlungsfreiräume, um wichtige Entscheidungen zu beeinflussen. Hierarchische Strukturen und unflexible Regelwerke behindern dagegen die Autonomie des Wissensarbeiters.

Kaum vorgegebene Pfade

Charakteristisch ist, dass die Prozesse von Wissensarbeit häufig wenig determiniert sind und auch nur schwer in vorgegebenen Abläufen standardisiert werden können. Damit stellt Wissensarbeit auch neue Anforderungen an die Prozessorganisation einer Organisation.

Kreative Lösungen

Wissensarbeiter finden neuartige Lösungen oder widmen sich bislang unbehandelten Fragestellungen. Darum besitzen sie eine hohe Problemlösungskompetenz und die Fähigkeit, mit Komplexität produktiv umzugehen. Oft ist es sogar Teil der Wissensarbeit, Probleme überhaupt erst zu identifizieren und zu definieren.

krs/KWM
Bildquelle: © contrastwerkstatt/ adobe.stock.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar