Stress abbauen und die seelische Gesundheit stärken

© Andrey Popov – Fotolia.com

© Andrey Popov – Fotolia.com

Immer mehr Menschen fühlen sich verspannt, erschöpft und psychisch ausgebrannt. Im Dauerstress zwischen Anspannung und Entspannung finden sie zu keinem natürlichen Rhythmus mehr. Das kann zu körperlichen Beschwerden und psychischen Erkrankungen führen. Laut des Gesundheitsberichts des Bundes nehmen krankheitsbedingte Fehltage am Arbeitsplatz infolge seelischer Erkrankungen in Deutschland deutlich zu. Achten Sie auf Ihre seelische Gesundheit! Beugen Sie Stress vor und sorgen Sie regelmäßig für Entspannung. Hier einige Tipps anlässlich des heutigen „Internationalen Tages der seelischen Gesundheit“.

Stress lass‘ nach 

Um Stress abzubauen, gibt es verschiedene Methoden: Von Sport und Entspannungstechniken bis zur Auseinandersetzung mit der inneren Einstellung, die bei der Entstehung von Stress eine wichtige Rolle spielt.

  • Was stresst mich?
    Identifizieren Sie Ihre Stressfaktoren, um sie zu minimieren. Häufige Stressfaktoren sind Leistungs- und Termindruck, Multitasking, Konflikte, Dauererreichbarkeit, aber auch Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung.
  • Stressfaktoren bewältigen
    Zeitmanagement-Methoden können helfen, Stress abzubauen: Dazu gehört es, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen und auch mal Nein zu sagen.
    Gehen Sie mögliche Konflikte mit anderen aktiv an.
    Geben Sie den Versuch auf, mehrere Dinge gleichzeitig erledigen zu wollen, sondern versuchen Sie Schritt für Schritt ans Ziel zu kommen.
    Reduzieren Sie äußere Reize: Schalten Sie Ihr Handy abends aus und gönnen Sie sich eine digitale Auszeit.
  • Arbeiten Sie an Ihrer Einstellung
    Perfektionismus gepaart mit dem Anspruch, alles selbst tun zu müssen, endet oft im Stress. Setzen Sie sich realistische Ziele und nehmen Sie auch mal Hilfe an.
    Meditation, Yoga oder autogenes Training minimieren psychischen Stress. Progressive Muskelrelaxation hilft gegen Verspannungen. Probieren Sie aus, was Ihnen hilft!
  • Treiben Sie Sport
    Dadurch werden Sie angestaute Energie los und bauen Stresshormone ab. Gleichzeitig tun Sie etwas für Ihre körperliche Verfassung, die Sie resistenter gegen Stress werden lässt!
  • Erste Hilfe bei Stress
    Legen Sie bewusst eine Pause ein und lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf etwas komplett anderes, indem Sie aus dem Fenster sehen oder ein Bild betrachten.
    Reagieren Sie sich bewusst ab, indem Sie laut schimpfen oder fest mit dem Fuß aufstampfen.

Buchtipps:
Dr. Dietmar Ohm
Stressfrei durch Progressive Relaxation
TRIAS (2017)

Gert Kaluza
Gelassen und sicher im Stress
Das Stresskompetenz-Buch. Stress erkennen, verstehen, bewältigen
Springer (2015)

Quellen:
Stress abbauen, Dr. Kathleen Küsel, NetDoktor.de vom 07.09.2017
Gesundheitsberichterstattung des Bundes „Gesundheit in Deutschland“, Robert Koch-Institut (2015)

cp/KWM
Bildquelle: © Andrey Popov – Fotolia.com

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar