Artikel mit dem Schlagwort ‘ Arbeitsbelastung ’

Wissensmanagement – Steigende Zufriedenheit beim Klinikpersonal

Zufriedene Klinikmitarbeiter © eyetronic/Adobe.Stock

Wissensmanagement und digitale Lösungen könnten der Zufriedenheit des deutschen Klinikpersonals unter die Arme greifen. Mitarbeiter in deutschen Kliniken sind unzufrieden mit den vorherrschenden Arbeitsbedingungen und der derzeitigen Behandlungsqualität. Auf Basis der Studie „Front Line of Healthcare“ sieht die Managementberatung Bain & Company sogar die Patientenversorgung in Gefahr. Denn es hat ein großflächiger Stimmungsabschwung in den…
Weiterlesen »



Mitarbeiterbindung durch emotionale Bezahlung

Junge Ärzte (un)zufrieden) © Gina Sanders/ Adobe.Stock.com

Eine gute Mitarbeiterbindung basiert weniger auf dem Gehalt als auf einer emotionalen Vergütung der erbrachten Leistung. Das gilt vor allem für psychisch und physisch fordernden Branchen wie Uta Rohrschneider und Peter Boltersdorf in ihrem Beitrag berichten. Fachkräftemangel, Krankschreibungen und hohe Fluktuation: kaum eine Klinik, die sich nicht mit diesen Herausforderungen konfrontiert sieht. Doch wie können Häuser…
Weiterlesen »



Wissensmanagement für erfolgreiches Klinikmanagement

Management © Robert Kneschke – Adobe Stock

In Krankenhäusern greifen vielfältige, heterogene Prozesse ineinander und sorgen für einen möglichst reibungslosen Klinikbetrieb. Diese Maschinerie ist durch zunehmend komplexere Abläufe, steigende Datenmengen und Patientenzahlen bei gleichbleibender Ressourcenknappheit gefährdet. Genau hier setzt Wissensmanagement an und sorgt dafür, dass der Klinikbetrieb auch künftig unterbrechungsfrei funktioniert. Wissen, Informationen und Daten im Griff Nicht nur die weltweiten Datenmengen…
Weiterlesen »



Seelische Gesundheit von Ärzten ist Teil des Patientenwohls

Belastung im Arztalltag © wutzkoh/Adobe.Stock

Psychotherapeuten am Universitätsklinikum Leipzig haben eine internetbasierte Schreibtherapie für Ärztinnen und Ärzte entwickelt, die unter posttraumatischem Stress leiden. Das Angebot zielt jedoch nicht nur auf die Gesundheit der Betroffenen, sondern hat auch die von ihnen behandelten Patienten im Blick. Denn nur ein seelisch gesunder Arzt kann auch verantwortungsvoll handeln! Ärzte  leiden viermal so oft unter…
Weiterlesen »



Der Dienstplan: Das ist Pflegenden wichtig!

Dienstplan © andyller/Adobe.Stock.com

Was zeichnet einen guten Dienstplan aus? Danach fragte der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) im Rahmen seiner Initiative „Mein Beruf:Pflegen“. Von Anfang Dezember des vergangenen Jahres bis Mitte Januar 2019 konnten Pflegende daran teilnehmen. Anhand der Antworten der insgesamt 2373 Teilnehmer lassen sich die wichtigsten Kriterien für eine gute Dienstplanung ableiten. Eine solche dürfte, stuft…
Weiterlesen »



Come in and burn out: Klinikbetrieb schadet den eigenen Ärzten

Burnout © opticaltech/Adobe.Stock.com

Immer mehr Krankenhausärzte resignieren vor überbordender Bürokratie, ökonomischem Druck und zunehmender Arbeitsverdichtung. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Professor Dr. med. Matthias Anthuber, fordert Gesundheitspolitiker und Arbeitgeber zum Handeln auf: Weniger Verwaltungstätigkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, so sein Appell. Burnout-Raten unter Medizinern steigen nicht nur in Deutschland Untersuchungen zeigen:…
Weiterlesen »



Welche Bedeutung hat Wissensmanagement für die Medizin?

Wissensmanagement © XtravaganT/ Adobe.Stock.com

Wissensmanagement, braucht man das im Krankenhaus überhaupt? Sollte es nicht vor allem um das Patientenwohl und die Patientensicherheit gehen? Angesichts von künstlicher Intelligenz, Big Data und Internet der Dinge kann qualitativ hochwertige Medizin ohne Wissensmanagement künftig gar nicht mehr gelingen. Schließlich handelt es sich im Gesundheitswesen um wissensintensive Dienstleistungen. Und nur wer die gesamtverfügbare Faktenlage…
Weiterlesen »



Fast jeder vierte Arzt schaut zu tief ins Glas

Alkoholkonsum Ärztin © penyushkin/ Adobe.Stock.com

Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) haben mittels einer Onlinebefragung das Gesundheitsverhalten und den Suchtmittelkonsum von Ärzten untersucht. Das Ergebnis: Etwa 23 Prozent der Ärzte in Deutschland konsumieren zu viel Alkohol. Insbesondere in der Chirurgie und bei weiblichen Assistenzärzten stellten die Forscher ein riskantes Trinkverhalten fest. Für Ergebnisse, die in…
Weiterlesen »