Artikel mit dem Schlagwort ‘ Datenschutz ’

Content Management spart bis zu 400 Stunden pro Mitarbeiter

Content Management © marinini/ adobe.stock.com

Weltweit explodieren die Informationsmengen. Bis 2026 soll sich das globale Datenvolumen auf unglaubliche 163 Zettabyte verzehnfachen. Im Krankenhaus sind es vor allem die unstrukturierten Daten, die zunehmend unübersichtlich werden. Kein Wunder, wächst doch ihr Anteil jährlich um 200 Prozent. Langwierige Suchen sind die Folge, die wertvolle Ressourcen binden – und zwar bis zu 25 Prozent…
Weiterlesen »



Was macht Ihr CIO wirklich?

CIO © pichetw/adobe.stock.com

Götz, Pickert, Criegee-Rieck und Schneider – so heißen die Manager, die in ihrer Funktion als CIO die Digitalisierung namhafter Krankenhäuser voranbringen sollen. Statt die IT-Ausstattung nur zu administrieren, sind sie zum strategischen Partner der Klinikleitung geworden und stellen die Weichen für die smarte Vernetzung innerhalb ihrer Organisation. Auf dem Weg zum digitalen Krankenhaus kommt ihnen…
Weiterlesen »



Mehr Transparenz und Datensicherheit im Gesundheitswesen: Wäre Blockchain die Lösung?

Blockchain © Mikko Lemola/adobe.stock.com

Alle Welt redet über Blockchain. Die Technologie, die vor allem in Zusammenhang mit der digitalen Währung Bitcoin bekannt ist, könnte auch im Gesundheitswesen Anwendung finden. Dabei geht es zum Beispiel um die Möglichkeit, Patientendaten manipulationssicher zwischen verschiedenen Akteuren auszutauschen. Aber was ist Blockchain eigentlich genau und was macht es so sicher? Blockchain bedeutet übersetzt Blockkette….
Weiterlesen »



HR-Prozesse optimieren: Die elektronische Personalakte

Aktenordner © Thieme

Die Personalabteilung nimmt im Zuge der digitalen Transformation eine Schlüsselstellung ein. Doch statt als strategischer Partner zu agieren und die Weichen in Richtung Zukunft zu stellen, sind die HR-Mitarbeiter noch immer damit beschäftigt, Aktenordner zu wälzen, Laufzettel auszufüllen und Formblätter abzuheften. Dabei ließe sich der Verwaltungsaufwand mit elektronischen Personalakten auf ein Minimum reduzieren! Keine Ressourcen…
Weiterlesen »



ISDN: Ab 2018 ist diese Leitung zur elektronischen Datenübermittlung tot

Datenkabel © Kirsten Oborny/ Thieme Gruppe

Zum Jahresende 2017 lässt die Telekom das ISDN-Verfahren auslaufen. Eine elektronische Datenübermittlung zu Abrechnungszwecken ist dann auf diesem Weg nicht mehr möglich. Auch auf Einrichtungen, die alternative Verfahren zu ISDN einsetzen, kommen technische Änderungen zu. Dennoch haben bisher weniger als zehn Prozent der Krankenhäuser eine Umstellung angestoßen. Noch weniger hätten diese erfolgreich abgeschlossen, so der…
Weiterlesen »



Sensible Daten: Wer hat Zugriff?

IT-Sicherheit © momius – Fotolia.com

Ein vernetztes Krankenhaus? Eine systemübergreifende Suche? Oder zentraler Zugriff auf alle Klinikdaten? Verantwortlichen stehen bei solchen Forderungen meistens die Haare zu Berge. Zu groß ist die Angst um die sensiblen Daten. Dabei könnten moderne IT-Lösungen den Klinikbetrieb tatsächlich positiv verändern, vielleicht sogar revolutionieren. Bedenken rund um Datenschutz und IT-Sicherheit bremsen Digitalisierungsvorhaben aber häufig aus. Zu…
Weiterlesen »



Daten-Debatte: Chancen und Risiken von Big Data und E-Health

Big Data © wladimir1804 – Fotolia.com

Das Gesundheitswesen betrifft wie kaum ein anderer Themenbereich das Leben jedes Menschen unmittelbar. Dementsprechend hoch sind auch die Erwartungen, die mit dem Einsatz digitaler Technologien in der Medizin verbunden sind. Telemedizin, datenbasierte Gesundheitsanalysen, Health-Apps und tragbare Geräte zur individuellen Gesundheitskontrolle – immer mehr Gesundheitsleistungen werden auf Basis derartiger Dienste und Strukturen angeboten. Diese Entwicklung verspricht…
Weiterlesen »



Dokumentenmanagement: Haben wir das nicht schon?

Dokumentenmanagement © goritza – Fotolia.com

Nirgends werden so viele hoch sensible Daten erhoben, verarbeitet und gespeichert wie im Gesundheitswesen. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Datenschutz und Revisionssicherheit. Aufbewahrungsfristen von bis zu 30 Jahren gehören zum Alltag in Krankenhäusern. Keine Frage also, dass Dokumentenmanagement (DMS) wichtig ist. Dokumente werden abgelegt und der Ort, an dem sie sich befinden, notiert. Früher…
Weiterlesen »