Artikel mit dem Schlagwort ‘ Datenschutz ’

Gefürchtetes Geschäftsrisiko: Cyberattacken

Cyberattacke © michelangelus – Fotolia.com

Wie blicken Führungskräfte im Gesundheitswesen in die Zukunft? Wo sehen sie Chancen, wo Risiken? Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) hat 56 Führungskräfte aus 27 Ländern dazu befragt. Jetzt liegen die Ergebnisse der Studie „A new treatment? Healthcare findings from the 20th Annual Global CEO Survey“ vor: Demzufolge ist die Mehrheit der Meinung, dass digitale…
Weiterlesen »



Digitalisierung vs. IT-Sicherheit?

IT-Sicherheit © momius – Fotolia.com

Cloud Computing, vernetzte Kommunikation und virtuelle Zusammenarbeit – für das Gesundheitswesen bietet die Digitalisierung enorme Optimierungspotenziale mit nachhaltig positiven Auswirkungen sowohl für die Rentabilität der medizinischen Einrichtungen als auch für den Patienten. Wäre da nicht das Thema Datensicherheit. Wie gut geschützt ist eine Cloud? Können sensible Daten bei der Übertragung oder im Zuge von Kollaboration…
Weiterlesen »



Was bleibt ist der Mitarbeiter

Tom Krause ist seit über 15 Jahren Qualitätsmanager und Datenschutzbeauftragter für die Albertinen-Gruppe, einem diakonischen Dienstleister in Hamburg mit zwei Krankenhausbetrieben, Einrichtungen der Altenhilfe und Servicebetrieben. Zu den Kernaufgaben gehört auch die Administration des Intranets und die Begleitung von mitarbeiterorientierten Projekten. Für die Albertinen-Schule und die Hochschule Fresenius ist Herr Krause auch als Dozent tätig.

Die erfolgskritische Rolle der Führungskräfte und der Personalvertretung bei der Einführung und Umsetzung von Wissensmanagement Fachvortrag auf den Wissensmanagement-Tagen am 14./15. November 2017 in Stuttgart Unter Wissensmanagement wird primär Fachwissen (Leitlinien, Standards), Rechtssicherheit (Gesetze, behördliche Vorgaben) und Organisationswissen (QM-Handbuch und Projektmanagement) verstanden. Im Sinne der Mitarbeiterorientierung stellt sich auch die Frage, wie Mitarbeiter in das…
Weiterlesen »



Gesundheit digital: Wie smart sind die Deutschen?

Die Mehrheit der Deutschen sucht Gesundheitsinformationen im Internet© momius – Fotolia.com

Informationen suchen und sich zu gesundheitsrelevanten Themen austauschen. Das geschieht heute meist online. Die Smart-Health-Studie der Techniker Krankenkasse (TK) beleuchtet, wie Menschen zwischen 18 und 70 Jahren heute digitale Gesundheitsangebote nutzen und wie sie deren Weiterentwicklung beurteilen. Hierfür hat das Meinungsforschungsinstitut FORSA 1001 Deutsche befragt. Die Studie gibt unter anderem Aufschluss darüber, welche Rolle die…
Weiterlesen »



Wissen Sie, was Ihr Krankenhaus alles weiß?

Fragezeichen © smartdesign – Fotolia.com

Krankenhäuser sind wahre Goldgruben – voller lebenswichtiger Daten von unschätzbarem Wert. Die brachliegenden Informationen sind Grundlage für Diagnosen und Ausgangspunkt für Therapien. Die intelligente Verknüpfung der vorhandenen Datenbasis ließe sogar Rückschlüsse auf organisationsübergreifende Fragen – zum Beispiel zur Patientensicherheit, zur Krankenhaushygiene oder den Verbreitungswegen von Krankenhauskeimen zu. Doch auf dem Weg dorthin stoßen die klinischen…
Weiterlesen »



Plädoyer für eine datenbasierte Medizin

Datennutzung © Fotolia.com - puje

Ständig online, hinterlassen wir im Internet täglich unsere Spuren, die Rückschlüsse auf unser Konsumverhalten und damit auf unsere Arbeit, Freizeit, ja unser Leben zu lassen. Bonusprogramme wie Payback bieten uns Vorteile, die wir gern annehmen und mit der Herausgabe unserer persönlichen Daten bezahlen. Umgekehrt scheuen wir jedoch die Vorstellung, dass im Gesundheitsbereich unsere Daten gesammelt…
Weiterlesen »



Self Tracking: Persönliche Gesundheitsdaten – wohin führen individuelle Datensammlungen?

Big Data bietet der Medizin bisher noch ungeahnte Potenziale ©Fotolia - elenabs

Unsere Gesellschaft vermisst sich selbst: Ob mit Fitnessarmbändern, Smartwatches, Activity Clips oder in die Kleidung integrierte IT-Tools – die Quantified-Self-Bewegung ist im Sammelwahn. Die erhobenen Daten dienen in erster Linie der Überwachung der eigenen Fitness. Mehr und mehr sollen die Informationen aber auch für medizinische Diagnosen herangezogenen werden. Doch wie viel Potenzial haben die Fitness-Tools…
Weiterlesen »



Cloud Computing – das Gesundheitswesen auf Wolke 7?

Cloud Computing in der Klinik© Fotolia - julien tromeur

Krankenhäuser stehen unter einem zunehmenden Wettbewerbsdruck. Um wirtschaftlich zu haushalten, müssen sie dringend Einsparpotenziale finden und nutzen. Immer wieder wird das Augenmerk dabei auf die wachsenden IT-Kosten gelegt. Die technische Ausstattung in den Kliniken steigt. Zudem kämpfen sie mit der explodierenden Datenflut: Patienteninformationen, Abrechnungsdaten, Forschungsergebnisse – um nur einige zu nennen. All diese müssen, häufig…
Weiterlesen »