Artikel mit dem Schlagwort ‘ Digitalisierung ’

Wissensmanagement für erfolgreiches Klinikmanagement

Management © Robert Kneschke – Adobe Stock

In Krankenhäusern greifen vielfältige, heterogene Prozesse ineinander und sorgen für einen möglichst reibungslosen Klinikbetrieb. Diese Maschinerie ist durch zunehmend komplexere Abläufe, steigende Datenmengen und Patientenzahlen bei gleichbleibender Ressourcenknappheit gefährdet. Genau hier setzt Wissensmanagement an und sorgt dafür, dass der Klinikbetrieb auch künftig unterbrechungsfrei funktioniert. Wissen, Informationen und Daten im Griff Nicht nur die weltweiten Datenmengen…
Weiterlesen »



Wissensmanagement zwischen Kliniken und Arztpraxen

Copyright: Dr. Matthias Zuchowski

Medizinische Versorgung erfordert ein sektorübergreifendes Wissensmanagement – standortunabhängig sowohl für Krankenhäuser als auch für Arztpraxen. Folglich ist eine Vernetzung zwischen der klinischen und ambulanten Versorgung unerlässlich, um eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten. Nur so kann verzahnte Behandlung gleichermaßen für ambulante, stationäre und auch rehabilitative Leistungen optimal funktionieren. Dr. Matthias Zuchowski leitet seit 2017 die Medizinstrategische…
Weiterlesen »



Das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Wissensmanagement im Gesundheitswesen

Kosten-Nutzen © himself100/Adobe.Stock

Budgetbeschränkungen gehören zu den häufigsten Gründen, Maßnahmen des Wissensmanagements von der Klinik-Agenda zu streichen oder auf der To-do-Liste ganz nach unten rutschen zu lassen. Und das, obwohl den Verantwortlichen die Dringlichkeit entsprechender Projekte in den allermeisten Fällen sogar bewusst ist. Es stellt sich die Frage: Ist Wissensmanagement im Gesundheitswesen wirklich so teuer, dass es trotz…
Weiterlesen »



Pflegekräfte für sich gewinnen: Interview mit Dr. Lars Holldorf Teil II

Ausländische Pflegekraft © Rawpixl.com/ Adobe.Stock.com

Heute erklärt Dr. Lars Holldorf die Vorteile des E-Recruitings. Darüber hinaus spricht er darüber, wie ausländische Arbeitskräfte nicht nur gewonnen, sondern auch gehalten werden können. In Teil I des Interviews hat der Experte für Personalstrategie im Gesundheitswesen bereits berichtet, wie wichtig Mitarbeiter-Bindung ist und was seitens des Arbeitgebers dafür notwendig ist. Welche Vorteile sehen Sie…
Weiterlesen »



Digitale Fortbildung im Krankenhaus: Medizinwissen braucht smarte Methoden

Digitale Fortbildung ©Fotolia - elenabsl

Spricht man von Digitalisierung, muss es nicht gleich um hochkomplizierte Technik in Form von Robotik und Künstlicher Intelligenz gehen. Digitalisierung kann im Krankenhaus auch an ganz anderen, aber nicht weniger wichtigen Stellen, ansetzen. Nämlich bei der Fort- und Weiterbildung im Krankenhaus. Ob Pflichtfortbildungen oder fachspezifische ärztliche Weiterbildung – die Digitalisierung kann hier noch großes Potenzial…
Weiterlesen »



Messenger-App für Ärzte soll Austausch zwischen Kliniken und Praxen verbessern

Dr. Enis Lauterbach hat eine Messenger-App für Ärzte entwickelt. Die Trierer Ärztin möchte damit die Kommunikation zwischen niedergelassenen Medizinern und Klinikärzten verbessern. Die Jury der Industrie und Handelskammer (IHK) in Trier hat die Kardiologin mit ihrer Idee bereits überzeugt. Letzte Woche erhielt sie den erstmals ausgeschriebenen Gründerinnenpreis der Region Trier. Kommunikationshürden kosten wertvolle Zeit Dr….
Weiterlesen »



KIS – Der Mehrwert eines Krankenhausinformationssystems

KIS © adiruch na chiangmai/AdobeStock

IT-geschützte Krankenhausinformationssysteme (KIS) bergen zahlreiche Mehrwerte, z.B. Zeitersparnis, Fehlerreduktion und eine gute Datenverfügbarkeit. Allerdings handelt es sich oftmals um starre Lösungen, die im Nachhinein wenig Flexibilität für neue Rahmenbedingungen bieten. Zudem gelingt die Einführung nicht von heute auf morgen. Die Implementierung erfordert Zeit- und Geldressourcen und geht für die vielfältigen Anwendergruppen im Krankenhaus meist mit…
Weiterlesen »



Elektronische Patientenakte: Chancen und Risiken aus Sicht von Fachärzten

Elektronische Patientenakte © wladimir1804/ Adobe.Stock.com

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Bis dahin muss sichergestellt sein, dass die Daten nicht von Unberechtigten abgegriffen oder missbraucht werden können. Im Vorfeld des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) äußerten sich Experten zu Problemen der Datensicherheit. Sie thematisierten aber auch die…
Weiterlesen »