Artikel mit dem Schlagwort ‘ Effizienz ’

Wo sehen Experten Digitalisierungshürden in der Medizin?

Hürden überwinden © WoGi/Adobe.stock.com

Der Digitalisierungsgrad des deutschen Gesundheitswesens ist sowohl im internationalen Vergleich als auch im innerdeutschen Branchenvergleich gering. Trotz politischer Bemühungen nimmt der Digitalisierungsprozess nicht wirklich Fahrt auf. Woran das liegt, haben Gesundheitsökonomen im Rahmen von Interviews mit 18 Experten aus dem Gesundheitsbereich untersucht und in der Thieme Fachzeitschrift „Das Gesundheitswesen“ veröffentlicht. Die Wissenschaftler aus Bochum, Hamburg…
Weiterlesen »



Prozesse automatisieren – schneller, besser und kostengünstiger agieren

Prozessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stoProzessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stock.com

Ob bei der Patientenaufnahme oder dem Entlassmanagement, im Operationssaal oder in der Krankenhausapotheke: In Kliniken gibt es unzählige Prozesse. Häufig sind sie jedoch historisch gewachsen, wie man so schön sagt. In der Praxis bedeutet das: Das Vorgehen ist Routine geworden. Und Gewohnheiten gibt man bekanntlich nur ungern auf. Allerdings gehen den Krankenhäusern damit wertvolle Einsparpotenziale…
Weiterlesen »



Exzellente Wissensorganisation 2018 – Was zeichnet Sie aus?

Award Exzellente Wissensorganisation © Exzellente Wissensorganisation

Sie haben in Ihrer Klinik die Bedeutung der Ressource Wissen erkannt und arbeiten daran, diese bestmöglich für alle nutzbar zu machen! So haben Sie beispielsweise ein Dokumentationssystem implementiert oder eine Austauschmöglichkeit für Ihre Mitarbeiter geschaffen, die rege genutzt werden. Mit solchen oder ähnlichen Mitteln sichern Sie vorhandenes Wissen in Ihrem Haus und strukturieren es, damit…
Weiterlesen »



Der „Thieme Management Award 2017“ geht an Dr. Andrea Grebe und Marie le Claire

TMA 2018_Preisträgerinnen TMA 2018 © kma/Kusserow

Die Thieme Fachzeitschrift „kma Klinik Management aktuell“ hat die Vorsitzende der Geschäftsführung des Vivantes-Konzerns, Dr. Andrea Grebe, mit dem „Thieme Management Award 2017“ in der Kategorie „Manager des Jahres“ ausgezeichnet. Preisträgerin in der neu geschaffenen Kategorie „Senkrechtstarter“ ist Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald (UMG). Die Verleihung fand gestern Abend im Rahmen der…
Weiterlesen »



Content Management spart bis zu 400 Stunden pro Mitarbeiter

Content Management © marinini/ adobe.stock.com

Weltweit explodieren die Informationsmengen. Bis 2026 soll sich das globale Datenvolumen auf unglaubliche 163 Zettabyte verzehnfachen. Im Krankenhaus sind es vor allem die unstrukturierten Daten, die zunehmend unübersichtlich werden. Kein Wunder, wächst doch ihr Anteil jährlich um 200 Prozent. Langwierige Suchen sind die Folge, die wertvolle Ressourcen binden – und zwar bis zu 25 Prozent…
Weiterlesen »



Fünf Vorteile einer offenen Wissenskultur im Krankenhaus

Vorteile Wissenskultur © fotogestoeber/ adobe.stock.com

Die Wissenskultur einer Organisation ist der entscheidende Faktor für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung von Wissensmanagement. Dabei versteht man unter Wissenskultur ein Umfeld, das die Entwicklung und den Austausch von Wissen fördert. Eine offene Wissenskultur bringt dem Krankenhaus verschiedene Vorteile: Mehr Zeit für Patienten Wenn man einmal zusammenzählt, wie viel Zeit Krankenhausmitarbeiter in den verschiedenen…
Weiterlesen »



Wissensmanagement mit Bordmitteln. Geht das?

Vernetzung © djama/adobe.stock.com

Zu zeit- und ressourcenintensiv, zu teuer und infolgedessen – derzeit – kaum durchführbar. Mit diesen Argumenten schieben Kliniken die Umsetzung von Wissensmanagement immer wieder auf die lange Bank. Zu Unrecht! Denn das Thema lässt sich auch mit Bordmitteln angehen. Klein anfangen, groß rauskommen Wissensmanagement ist heterogen und gerade im komplexen Mikrokosmos Krankenhaus mitunter ein Fass…
Weiterlesen »



Nur einheitliche Standards bringen E-Health voran

Standards Digitalisierung © Mathias Rosenthal/ adobe.stock.com

Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland hinsichtlich der Digitalisierung des Gesundheitswesens hinterher. Es sind aber nicht in erster Linie fehlende Investitionsmittel, die den Fortschritt hemmen. Laut der Vorsitzenden des Spitzenverbands IT-Standards im Gesundheitswesen (SITiG), Sylvia Thun, fehlt es vor allem an verbindlichen Standards, die die Grundlage für eine wirkliche Vernetzung im Gesundheitswesen bilden. Im Interview auf…
Weiterlesen »