Artikel mit dem Schlagwort ‘ Fachpersonal ’

KI im Gesundheitswesen: Was sie kann und braucht!

KI im Krankenhaus

Wie Patienten und medizinisches Fachpersonal von künstlicher Intelligenz (KI) im Gesundheitswesen profitieren, zeigt der Bericht der Plattform Lernende Systeme. Auf ihrer jährlichen Konferenz letzte Woche in Berlin hat die Arbeitsgruppe „Gesundheit, Medizintechnik, Pflege“ das technische Potenzial für das Gesundheitswesen hervorgehoben. Gleichzeitig fassten die Experten zentrale Herausforderungen für den Einsatz von Lernenden Systemen zusammen: Dazu gehören…
Weiterlesen »



Krankenhaus 4.0 – Vorteile der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Digitalisierung © Goss Vitalij/ Adobe.stock.com

Der Weg hin zum Krankenhaus 4.0 ist ein längerer Prozess. Das Krankenhauspersonal ist unzufrieden – mit den Arbeitsbedingungen und der Behandlungsqualität. Die Stimmung der Ärzte befindet sich dabei in einer Abwärtsspirale. Steigende Fallzahlen und sinkende Fachkräfteverfügbarkeit führen dazu, dass die Patientenversorgung ernsthaft in Gefahr ist.[1] Wie kann es gelingen, den digitalen Change in Kliniken rechtzeitig…
Weiterlesen »



Schneller, besser, effizienter: Wissensmanagement automatisiert Prozesse

Personalprozesse digitalisieren © momius/ Adobe.stock.com

In Krankenhäusern ist jeder Prozess detailliert beschrieben und festgelegt. Schließlich geht es bei fast jedem Handlungsschritt in erster Linie um die Versorgungsqualität. Doch hinter all diesen Abläufen mit Fokus auf das Patientenwohl steht ein gigantischer administrativer Komplex. Vom Einkauf über das Controlling bis hin zum Facility Management sorgen zahlreiche Mitarbeiter für die richtigen Rahmenbedingungen. Ein…
Weiterlesen »



Wenn das Essen im Krankenhaus nicht ausreicht

Ernährung im Krankenhaus © Africa Studio/ Adobe.Stock.com

Fast jeder dritte Patient, der stationär in eine internistische Klinik aufgenommen wird, zeigt Anzeichen für eine Mangelernährung; von den älteren Patienten sogar über die Hälfte. Dieser Mangel wirkt sich schlecht auf das Wohlbefinden und den Krankheitsverlauf der Betroffenen aus. Eine Studie aus der Schweiz belegt nun sehr eindrücklich, dass Patienten von einem Ernährungsscreening – einer…
Weiterlesen »



Digitalisierung entlastet HR: Warum Wissensmanagement gerade im Personalbüro wichtig ist

Digitalisierung im HR-Bereich © contrastwerkstatt/ Adobe.stock.com

Medizinische Prozesse, patientengebundene Abläufe, die Abrechnung mit den Krankenkassen – im Krankenhaus liegt viel Optimierungspotenzial brach. Das ist nichts Neues. Und die Verantwortlichen versuchen mit Hochdruck, mit Hilfe von Wissensmanagement und Digitalisierung dem wachsenden Arbeitsaufwand Herr zu werden. Eine Abteilung übersehen sie dabei jedoch häufig: das HR-Management. Eigentlich sollten die Personalexperten strategisch arbeiten und aktiv…
Weiterlesen »



Sensible Patientendaten: Wie sicher ist die Digitalisierung?

Datensicherheit © Nmedia/ Adobe.Stock.com

Auf dem Weg zu Medizin und Verwaltung 4.0 ist die Digitalisierung aller verfügbaren Klinikinformationen ein unumstößliches Must-have. Das schließt auch die besonders sensiblen Patientendaten mit ein. In der Praxis gilt die Überführung analoger Unterlagen in digitale Dokumente jedoch häufig als Schreckgespenst. Virtuelle Aufbewahrung und höchstmöglicher Datenschutz schließen sich allerdings nicht aus. Im Gegenteil! In der…
Weiterlesen »



Fehlendes Expertenwissen kostet Menschenleben

Krankheitserreger © akr11_f/Adobe.Stock.com

Studien zeigen, dass eine Behandlung durch Infektionsspezialisten viele Patienten mit schweren Infektionen retten könnte. Doch diese Spezialisten sind im deutschen Gesundheitssystem nicht regelhaft vorgesehen und in vielen Kliniken nicht verfügbar. Auch eine Facharztausbildung zum Infektiologen gibt es in Deutschland nicht. In einem aktuellen Beitrag im Deutschen Ärzteblatt fordern Experten, die infektiologische Versorgung und Ausbildung in…
Weiterlesen »



Come in and burn out: Klinikbetrieb schadet den eigenen Ärzten

Burnout © opticaltech/Adobe.Stock.com

Immer mehr Krankenhausärzte resignieren vor überbordender Bürokratie, ökonomischem Druck und zunehmender Arbeitsverdichtung. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH), Professor Dr. med. Matthias Anthuber, fordert Gesundheitspolitiker und Arbeitgeber zum Handeln auf: Weniger Verwaltungstätigkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf! so sein Appell. Burnout-Raten unter Medizinern steigen nicht nur in Deutschland Untersuchungen zeigen:…
Weiterlesen »