Artikel mit dem Schlagwort ‘ Kommunikation ’

Der mündige Patient braucht Wissensmanagement

Informationen austauschen © momius/ Adobe.stock.com

Patienten begegnen ihren Ärzten mittlerweile auf Augenhöhe: Sie kommen gut informiert in die Klinik. Sie kennen ihr Krankheitsbild und wissen über mögliche Behandlungswege Bescheid. Statt sich vom Mediziner eine Therapie vorgeben zu lassen, wollen sie über Chancen und Risiken, Vor- und Nachteile verschiedener Heilungsmethoden diskutieren. Das bedarf einer ganz neuen Herangehensweise an die Arzt-Patienten-Kommunikation –…
Weiterlesen »



Was hat Wissensmanagement mit Klinikkommunikation zu tun?

Klinikkommunikation © natali_mis/ Adobe.stock.com

Die interne Klinikkommunikation findet meistens strikt hierarchisch statt. Neben papiergebundenen Mitteilungen nutzen Krankenhäuser E-Mails, um offizielle Neuigkeiten rund um ihre Organisation bekannt zu machen. Genau diese Art der Informationsweitergabe kann aber zum Scheitern wichtiger Projekte führen und zum Beispiel die Einführung digitaler Personalakten oder die Implementierung eines Krankenhausinformationssystems verhindern. Wissensmanagement hilft, die Klinikkommunikation zu innovieren…
Weiterlesen »



WHO adelt den 17. September als Welttag der Patientensicherheit

Patientensicherheit © Argus/Adobe.Stock.com

Am 17. September sind wieder alle Akteure im Gesundheitswesen dazu aufgerufen, mit eigenen Aktionen zur Patientensicherheit beizutragen. Seit 2015 gibt es den Internationalen Tag der Patientensicherheit (ITPS); initiiert vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) zusammen mit seinen Kooperationspartnern aus der Schweiz und Österreich. Vor Kurzem hat die Weltgesundheitsversammlung als Beschlussgremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, dieses Datum…
Weiterlesen »



Einheitliche Daten auf Knopfdruck: Digitale Dokumentation muss Standard werden

Standards Digitalisierung © Mathias Rosenthal/ adobe.stock.com

Die Digitalisierung birgt laut den Analysten von Roland Berger eine „Milliardenchance“ für das Gesundheitswesen. Knapp drei Viertel der deutschen Health-Experten sehen in ihr ein hohes bis sehr Potenzial, die Patientenversorgung künftig weiter deutlich zu verbessern. Allerdings ist der Weg bis dahin noch weit. Fehlende Digitalisierung von Daten und mangelnde Vernetzung führen dazu, dass in der…
Weiterlesen »



APS vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2019

1. Platz Deutscher Preis für Patientensicherheit © APS

Im Rahmen seiner 14. Jahrestagung hat das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) erneut verschiedene Projekte gewürdigt, die zu einer besseren und sicheren Patientenversorgung beitragen. Den Hauptpreis hat in diesem Jahr ein sektorenübergreifendes Konzept erhalten, das die Medikamentenversorgung von Pflegeheimbewohnern verbessert. Platz 1: Bessere Vernetzung zwischen Pflegepersonal und Hausärzten Die Berliner Internistin Dr. Irmgard Landgraf hat sich…
Weiterlesen »



Verständlich kommunizieren, will gelernt sein

Das Team von "Was hab' ich?" © "Was hab' ich?"/David Pinzer

Hochkomplexe Medizin verständlich zu erklären, benötigt Wissen und Übung. Auf der Heidelberger Interprofessionellen Ausbildungsstation (HIPSTA) der Chirurgischen Universitätslinik lernen junge Mediziner jetzt, wie man verständliche Entlassbriefe für Patienten schreibt. Angeleitet werden sie dabei von den Experten für verständliche Sprache von „Was hab‘ ich?“. Sie werden darin geschult, Diagnosen, durchgeführte Untersuchungen und Medikationspläne für die von…
Weiterlesen »



Kein Kinderkram: Comics in der Patientenaufklärung

Comic in der Patientenaufklärung © Brand, Gao, Hamann, Martineck, Stangl/Charité

Vor einer Operation müssen Patienten umfassend über den geplanten Eingriff aufgeklärt werden. Oftmals fühlen sich die Betroffenen aufgrund der Komplexität der Inhalte aber eher überfordert als gut informiert. Wissenschaftler der Berliner Charité konnten jetzt am Beispiel der Herzkatheteruntersuchung zeigen, dass ein Comic hier helfen kann: Es erhöht das Verständnis der Patienten und nimmt ihnen die…
Weiterlesen »



Positive Erwartung lindert Schmerzen bei Patienten

Schmerzbehandlung © DOC RABE Media/Adobe.Stock.com

Eine gute postoperative Schmerzbehandlung ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal in der klinischen Versorgung. Welche nicht-medikamentösen Faktoren die Schmerzen der Betroffenen lindern können, das haben Forscher der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen und des Universitätsklinikums Essen im Rahmen einer Patientenstudie untersucht. Die Erwartungshaltung spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Werden Akutschmerzen nach einer OP nicht gut behandelt, steigt…
Weiterlesen »