Artikel mit dem Schlagwort ‘ Kommunikation ’

Wissenstransfer: Was Ärzte und Pfleger von Einsatzkräften lernen können

Erfahrungswissen © Coloures-Pic/Adobe.Stock.com

Der Krankenhausalltag ist niemals nur Routine. Im Gegenteil: Patientenströme sind schwer planbar, die Krankheitsbilder nicht vorhersehbar. Damit ähnelt die Situation der von Polizisten, Soldaten und Mitarbeitern des technischen Hilfswerks. Als so genannte Einsatzorganisationen müssen sie ihr wertvolles Erfahrungswissen ad-hoc und unter großem Stress jederzeit abrufen können. Vor allem die richtige Kommunikation ist dabei ein entscheidender…
Weiterlesen »



Digi Health Talk: Video-Interviews geben Einblick in die Digitalisierung von Kliniken

„Alles was digitalisiert werden kann, wird auch digitalisiert werden.“ Diese Auffassung teilen Professor Dr. Jochen Werner und Professor Dr. David Matusiewicz. Seit Mai 2019 spüren die Macher des YouTube-Kanals „Digi Health Talk“ den digitalen Möglichkeiten im Gesundheitsbereich nach. In Video-Interviews beleuchten sie unterschiedliche Themen im Gespräch mit Fachexperten, aber auch mit Patienten. Informationen aus erster…
Weiterlesen »



Welttag der Patientensicherheit: Aus Fehlern lernen

Patientensicherheit © Fokussiert/Adobe.Stock

Heute, am 17. September 2019, findet der erste Welttag der Patientensicherheit statt. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) fordert im Vorfeld des Aktionstages auch ein besseres Fehlermanagement in Kliniken. Laut APS fließen in den Industriestaaten etwa 15 Prozent der in Kliniken verwendeten Gelder in die Behebung von Schäden aufgrund unzureichender Patientensicherheit. Dieses Geld könnte besser investiert werden….
Weiterlesen »



Wissensmanagement setzt Changemanagement voraus

Ein Krankenhausinformationssystem (KIS) einführen, eine klinikweite Suche etablieren oder die Aufnahme neuer Patienten komplett digitalisieren – das alles sind Projekte für das Wissensmanagement, die für die Klinikorganisation vielfältige Mehrwerte bedeuten. Prozesse werden beschleunigt, Mitarbeiter entlastet und finanzielle Ressourcen geschont. Den Mitarbeitern in Kliniken fehlt es am erforderlichen Mindset. Erfolgreiches Wissensmanagement braucht aber eine Veränderung in…
Weiterlesen »



Fachkräfte finden und binden: DRK-Düsseldorf rollt den roten Teppich für Pflegekräfte aus

Anziehungskraft Fachkräfte © arahan/Adobe.stock.com

Immer mehr Kliniken werben um immer weniger Fachkräfte in der Pflege. Wer bei zukünftigen Mitarbeitern die Nase vorn haben möchte, muss sich als attraktiver und wertschätzender Arbeitgeber präsentieren. Hier ein aktuelles Beispiel: Das Deutsche Rote Kreuz Düsseldorf wirbt derzeit mit dem Slogan „Very Important Pflegekraft“. Für die möglichen zukünftigen Mitarbeiter rollt das DRK sprichwörtlich den…
Weiterlesen »



Digitales Entlassmanagement entlastet Personal und verbessert die Patientenversorgung

Entlassmanagement © denisismagilov/ Adobe.Stock.com

20 bis 30 Prozent aller Patienten benötigen nach dem Krankenhausaufenthalt vorübergehend oder dauerhaft Betreuung in einer Pflegeeinrichtung. Gemäß dem seit Oktober 2017 gültigen Rahmenvertrag Entlassmanagement sind Kliniken verpflichtet, die Patientennachversorgung bereits während des Krankenhausaufenthaltes zu organisieren. Die Suche nach freien Pflegeplätzen gestaltet sich jedoch oft schwierig. Sozialarbeiter, Fallmanager und manchmal auch Ärzte telefonieren nicht selten…
Weiterlesen »



Arzt-Patienten-Gespräch: So funktioniert‘s

Arzt-Patienten-Gespräch © Robert Kneschke/Adobe.Stock.com

Die Kommunikation zwischen Ärzten und ihren Patienten bietet immer wieder Anlass zur Diskussion. Zu viele Fachbegriffe seitens der Mediziner verunsichern Patienten und können das Behandlungsergebnis negativ beeinflussen. Außerdem kostet eine schlechte Gesprächsführung kostbare Zeit, wenn Patienten immer wieder nachfragen müssen, weil sie etwas nicht verstehen. Es gibt einige grundsätzliche Dinge, die Ärzte in der Kommunikation…
Weiterlesen »



Mehr Patientensicherheit durch mehr Stationsapotheker

Stationsapotheker erhöhen Patientensicherheit © marog-pixcells/Adobe.Stock.com

Internationale Untersuchungen zeigen, dass Apothekerinnen und Apotheker einen wichtigen Beitrag zur Arzneimitteltherapie- und Patientensicherheit leisten können. Insbesondere Intensivpatienten erhalten sehr viele Medikamente, gleichzeitig haben sie häufig Organinsuffizienzen. Sind Apotheker in die Behandlung eingebunden, ist das Risiko für eine unerwünschte Arzneimittelwirkung niedriger. In Deutschland sind vergleichsweise wenig Apotheker in Krankenhäusern beschäftigt. Heike Hilgarth, Apothekerin und Arzneimittelexpertin…
Weiterlesen »