Artikel mit dem Schlagwort ‘ Kostendruck ’

Open Innovation: Externes Wissen für neue Services nutzen

Open Innovation © Coloures-Pic/ Adobe.Stock.com

Kliniken stehen unter enormem Innovationsdruck. Sie müssen sich in weiten Teilen ganz neu erfinden, um den bevorstehenden Herausforderungen auf Augenhöhe begegnen zu können. Adäquate Antworten auf die drängendsten Fragen im Krankenhausbetrieb bietet das Wissensmanagement: Demografischer Wandel bedarf Wissenssicherung. Der War for Talents erfordert Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung, zum Recruiting und zum Employer Branding. Der wachsende Kostendruck…
Weiterlesen »



Krankenhausstudie 2018: Viele Kliniken sind verschuldet

Klinik © koti/Adobe.Stock.com

Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Roland Berger zeigt: Mindestens ein Drittel der deutschen Krankenhäuser ist verschuldet – obwohl 94 Prozent der befragten Kliniken in 2017 ein Umsatzwachstum erzielten und keine einzige einen Umsatzrückgang zu verzeichnen hatte. Die Roland Berger-Krankenhausstudie untersucht die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser. Dazu befragt die Unternehmensberatung jedes Jahr die 500 größten deutschen…
Weiterlesen »



ARD-Film über Hygienemängel im Krankenhaus

Götter in Weiß © NDR/Volker Roloff

Hygienemängel in einer Klinik und der Versuch, diese zu vertuschen. Darum geht es am kommenden Filmmittwoch im Ersten. Mit dem Fernsehfilm „Götter in Weiß“ greift die ARD ein brisantes Thema auf, das schon vor der Ausstrahlung für Diskussionen sorgt. „Eine überspitzte Darstellung vor dem Hintergrund bekannt gewordener Hygieneskandale“, sagen die einen. „Panikmache!“, erklären andere. Während…
Weiterlesen »



Diskussion um Abklärungspauschale: Notfall oder nicht? Eine Entscheidung von zwei Minuten?

Kosten © Zerbor – Fotolia.com

Seit dem 1. April 2017 gelten für die Notfallversorgung in Klinikambulanzen neue Abrechnungsnummern. Sie beinhalten diagnose- und aufwandabhängige Schweregradzuschläge sowie eine neue „Abklärungspauschale“ für Patienten, die keinen Notfall darstellen und deshalb an die reguläre vertragsärztliche Versorgung verwiesen werden können. Die Höhe dieser Pauschale sorgt aktuell für Streit zwischen Vertretern der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), der Kassenärztlichen…
Weiterlesen »



Interview: Ethik und Ökonomie im Krankenhausmanagement

Ethik und Ökonomie © MK-Photo – Fotolia.com

Der wirtschaftliche Druck auf Krankenhäuser hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Ethische Werte, wie ein wertschätzender Umgang mit Patienten und Mitarbeitern, drohen angesichts betriebswirtschaftlicher Überlegungen ins Hintertreffen zu geraten. Für Professor Dr. med. Georg Marckmann schließen sich Ökonomie und Ethik jedoch keineswegs aus. Im Gespräch mit KWM-Redakteurin Elke Paxmann zeigt er auf, wie eine…
Weiterlesen »



Cloud Computing – das Gesundheitswesen auf Wolke 7?

Cloud Computing in der Klinik© Fotolia - julien tromeur

Krankenhäuser stehen unter einem zunehmenden Wettbewerbsdruck. Um wirtschaftlich zu haushalten, müssen sie dringend Einsparpotenziale finden und nutzen. Immer wieder wird das Augenmerk dabei auf die wachsenden IT-Kosten gelegt. Die technische Ausstattung in den Kliniken steigt. Zudem kämpfen sie mit der explodierenden Datenflut: Patienteninformationen, Abrechnungsdaten, Forschungsergebnisse – um nur einige zu nennen. All diese müssen, häufig…
Weiterlesen »



Chirurgen warnen: Zeitmangel beschädigt Arzt-Patienten-Verhältnis

Ökonomisierung in der Chirurgie© Pixland

Die zunehmende Ökonomisierung in der Medizin ist erneut Thema des diesjährigen Chirurgenkongresses. Denn sie beschädige zunehmend das Arzt-Patienten-Verhältnis, kritisiert die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH). Wenn Krankenhausstrukturen vor allem darauf ausgelegt sind, größtmögliche Erlöse zu erzielen, führe das häufig zu einem Vertrauens- und Informationsverlust. „Zeitmangel ist in der heutigen Medizin das zentrale Problem“, sagt Professor…
Weiterlesen »



Orthopäden fordern verbindliche Kriterien für Reha-Tauglichkeit

Kliniken entlassen immer früher in die Reha © Fotolia - Barabas Attila

„Immer häufiger entlassen Akut-Kliniken ihre Patienten zu früh“, warnt Dr. med. Hans-Jürgen Hesselschwerdt, einer der Kongresspräsidenten des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU). Das Nachsehen hätten Patienten und Reha-Kliniken. Letztere übernähmen mit Schmerz- und Wundmanagement zunehmend Aufgaben analog zum Krankenhaus. Etwa jeder vierte Patient würde ein umfangreiches medizinisches Monitoring in engem Austausch mit dem…
Weiterlesen »



12