Artikel mit dem Schlagwort ‘ Krankenhaus-IT ’

Wie viel IT braucht Wissensmanagement ?

Informationssuche © wladimir1804/ Adobe.Stock.com

Wissensmanagement ist, anders als oft angenommen, kein reines IT-Thema. Es funktioniert sogar gänzlich ohne Technikunterstützung. In Zeiten von Big Data und wachsender Informationsflut können die richtigen Tools aber eine wertvolle Hilfe sein, um enorme Datenmengen unter Kontrolle zu haben. Erst der Mensch … Ein Klinikbetrieb ohne Technik? Undenkbar! Aber Wissensmanagement ohne IT? Durchaus möglich. Denn…
Weiterlesen »



Chatbots – smarte Assistenten im Krankenhausalltag?

Copyright by clipdealer.de / smarte Assistenten im Krankenhaus

So genannte Chatbots, also smarte Assistenten, die auf Zuruf reagieren, sind im privaten Umfeld vermutlich schon weitgehend etabliert. In schriftlicher Formen findet man sie auch auf vielen Websites. Sie nehmen eigenständig und ohne menschliches Eingreifen Kontakt zu den Usern auf und bieten Hilfe oder Informationen. Aber im Krankenhaus? Heißt es hier schon bald: „Alexa, stell…
Weiterlesen »



DSGVO im Krankenhaus

DSGVO © stockpics/Adobe.Stock.com

Seit Mai 2018 regelt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) den Umgang mit personenbezogenen Daten sehr genau. Im Rahmen eines Klinikaufenthaltes werden zahlreiche Patientendaten gesammelt, gespeichert und verarbeitet. Kliniken müssen deshalb strenge Dokumentations-, Informations- und Meldepflichten erfüllen. Laborwerte, Diagnosen, Untersuchungsergebnisse, Therapieempfehlungen und vieles mehr dokumentieren Mitarbeiter in Kliniken tagtäglich. Die Aufzeichnungen bilden die Grundlage einer stringenten und sicheren…
Weiterlesen »



Das digitale Krankenhaus: Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Digitale Transformation © wladimir1804/ Adobe.Stock.com

Wie digital sind deutsche Krankenhäuser? Dieser Frage ist das Deutsche Krankenhausinstitut e. V. (DKI) nachgegangen. Gemeinsam mit dem Branchencenter Gesundheitswirtschaft der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat der Verband kürzlich 173 Allgemeinkrankenhäusern mit über 100 Betten befragt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Zentrale Herausforderungen: Finanzen, Personal und Technik 80 Prozent der Kliniken beklagten unzureichende finanzielle Mittel beziehungsweise…
Weiterlesen »



KIS – Der Mehrwert eines Krankenhausinformationssystems

KIS © adiruch na chiangmai/AdobeStock

IT-geschützte Krankenhausinformationssysteme (KIS) bergen zahlreiche Mehrwerte, z.B. Zeitersparnis, Fehlerreduktion und eine gute Datenverfügbarkeit. Allerdings handelt es sich oftmals um starre Lösungen, die im Nachhinein wenig Flexibilität für neue Rahmenbedingungen bieten. Zudem gelingt die Einführung nicht von heute auf morgen. Die Implementierung erfordert Zeit- und Geldressourcen und geht für die vielfältigen Anwendergruppen im Krankenhaus meist mit…
Weiterlesen »



E-Rechnung in öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern

Mit Einführung des „E-Rechnungsgesetz Bund“ (Richtlinie 2014/55/EU) wurde 2014 eine Rechtsgrundlage geschaffen, die 2018 im November verbindlich in Kraft trat. Davon sind nicht nur öffentliche Verwaltungsorgane betroffen, sondern auch öffentlich-rechtliche Kliniken und deren Lieferanten. Sinn und Zweck der Regelung ist eine Vereinheitlichung des Empfangs und der Verarbeitung elektronischer Rechnungen. Eine E-Rechnung ist eine Faktur, „die…
Weiterlesen »



Wissensmanagement existiert oft nur auf dem Papier

Hashtag Wissen

Wissensmanagement ist für Kliniken Pflicht – nicht nur für diejenigen Häuser, die sich nach DIN EN ISO 9001 zertifizieren lassen. Maximale Behandlungsqualität, höchster Datenschutz und wettbewerbsfähige Prozesse sind in Zeiten steigender Informationsflut mit einer zielgerichteten Nutzung und Weiterentwicklung von Wissen realisierbar. Das ist in den Krankenhäusern auch weithin bekannt. Dementsprechend halten sie ihren Willen zur…
Weiterlesen »



Standardisierte Dokumentation von Patienteninformationen

Standardisierte Dokumentation vom Patienteninformationen © motortion/Adobe.Stock

Eine standardisierte Dokumentation von Patienteninformationen hat einen großen Vorteil: Einmal erhobene Daten können mehrfach, auch sektorenübergreifend genutzt werden. Dr. Pia Wieteck verantwortet bei der RECOM GmbH die systematische Weiterentwicklung und Validierung der Pflegeklassifikation European Nursing care Pathways (ENP). Sie ist davon überzeugt, dass eine standardisierte Dokumentation einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung in Kliniken leisten kann….
Weiterlesen »