Artikel mit dem Schlagwort ‘ Krankenhausaufenthalt ’

Healing Architecture unterstützt die Genesung der Patienten

Healing Arcitecture © Evoque/AdobeStock

Lange gerade Flure, kaltes Licht und sterile Zimmer. Das verbinden viele Menschen mit dem Krankenhaus. Gleichzeitig setzt ein gewisses Unbehagen ein. Immer mehr Kliniken möchten jedoch, dass sich Patienten wohlfühlen und dadurch rascher genesen. Sie setzen auf Healing Architecture: Das bedeutet, Gebäude und Räume werden so gestaltet, dass sich Patienten, Angehörige und Arbeitskräfte gleichermaßen wohlfühlen….
Weiterlesen »



Digitales Entlassmanagement entlastet Personal und verbessert die Patientenversorgung

Entlassmanagement © denisismagilov/ Adobe.Stock.com

20 bis 30 Prozent aller Patienten benötigen nach dem Krankenhausaufenthalt vorübergehend oder dauerhaft Betreuung in einer Pflegeeinrichtung. Gemäß dem seit Oktober 2017 gültigen Rahmenvertrag Entlassmanagement sind Kliniken verpflichtet, die Patientennachversorgung bereits während des Krankenhausaufenthaltes zu organisieren. Die Suche nach freien Pflegeplätzen gestaltet sich jedoch oft schwierig. Sozialarbeiter, Fallmanager und manchmal auch Ärzte telefonieren nicht selten…
Weiterlesen »



Arzt-Patienten-Kommunikation mit App verbessern

Seniorin mit Tablet © WavebreakmediaMicro/ Adobe.Stock

Digitale Anwendungen und IT-gestützte Prozesse helfen Kliniken dabei, ihre Abläufe zu verbessern. Vor diesem Hintergrund hat die Thieme Gruppe eine App entwickelt, die zu einer besseren Arzt-Patienten-Kommunikation beitragen soll. Die ab Herbst 2019 verfügbare Anwendung setzt beim Austausch zwischen Patienten, Ärzten und Pflegepersonal an, um die Behandlungsqualität zu optimieren. Patienten aktiv in die Behandlung einbinden…
Weiterlesen »



Bedenkzeit für Patienten nach Aufklärungsgespräch: Wie viel Zeit ist genug?

Medizinrecht © Alexander Limbach/Adobe.Stock.com

Vor einem Eingriff müssen Patienten in der Klinik umfassend und korrekt aufgeklärt werden. Das allein reicht aber nicht aus: Ein Krankenhaus muss zudem gewährleisten, dass seine Patienten eine angemessene Bedenkzeit erhalten. Wie viel Zeit das ist, hängt von der Dringlichkeit der Maßnahmen ab. Darüber hinaus sollten sich Ärzte kurz vor der Operation nochmals rückversichern, ob…
Weiterlesen »



Ausgezeichnetes Prozessmanagement im Krankenhaus

Prozessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stoProzessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stock.com

In einer Klinik durchlaufen Patienten von der Aufnahme bis zu ihrer Entlassung verschiedene Stationen. Damit Untersuchungen, Operationen sowie therapeutische Maßnahmen zielgerichtet ineinandergreifen und Personal aufwandsentsprechend eingeplant werden kann, ist es wichtig, alle Teilschritte des Behandlungsprozesses zu kennen und aufeinander abzustimmen. In der Realität ist das oft nicht der Fall. Auch im Krankenhauses Lübbecke-Rahden sahen die…
Weiterlesen »



Bedarf an Blutpräparaten in Kliniken steigt – Zahl der Spender sinkt

Blutspende © peefay/Adobe.Stock.com

Heute ist Weltblutspendentag! Wann waren Sie das letzte Mal beim freiwilligen Aderlass? Die Zahl der möglichen Blutspender zwischen 18 und 65 Jahren nimmt nämlich seit Jahren konstant ab. Gleichzeitig gibt es immer mehr ältere Menschen, die einen höheren Bedarf an Blutprodukten haben. Ändert sich an diesem Zustand nichts, werden die Blutpäparate in Zukunft ein knappes…
Weiterlesen »



WHO adelt den 17. September als Welttag der Patientensicherheit

Patientensicherheit © Argus/Adobe.Stock.com

Am 17. September sind wieder alle Akteure im Gesundheitswesen dazu aufgerufen, mit eigenen Aktionen zur Patientensicherheit beizutragen. Seit 2015 gibt es den Internationalen Tag der Patientensicherheit (ITPS); initiiert vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) zusammen mit seinen Kooperationspartnern aus der Schweiz und Österreich. Vor Kurzem hat die Weltgesundheitsversammlung als Beschlussgremium der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschlossen, dieses Datum…
Weiterlesen »



Pro & Contra: Widerspruchslösung bei Organspenden

Organsspende © Dan Race/Adobe.Stock.com

Seit Jahren sind die Transplantationen in Deutschland rückläufig. Liegt das an der geringen Zahl aktiver Organspender? Oder sind organisatorische Probleme in den Kliniken dafür entscheidend? Braucht man eine doppelte Widerspruchslösung, wie jetzt von Bundesgesundheitsminister Spahn gefordert? Diese Fragen diskutieren auch Ärzte und Juristen der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e. V. Bei einem Treffen…
Weiterlesen »