Artikel mit dem Schlagwort ‘ patientenorientiert ’

Vorbeugen statt Nachsorgen: Persönliche Gesundheitsdaten als medizinischer Wissensschatz

Self-tracking © momius/adobe.stock.com

Unsere Gesellschaft wird immer älter. Die Lebenserwartung steigt seit Jahrzehnten kontinuierlich. Die Menschen passieren immer häufiger die 80- und 90-Jahr-Marke. Tendenz weiter steigend. Im Grunde sind das sehr positive Nachrichten. Zumal dieser Trend vor allem auf die gute medizinische Versorgung zurückzuführen ist. Doch angesichts der geburtenschwachen Jahrgänge vor und nach der Jahrtausendwende fehlt es an…
Weiterlesen »



Der Patient als Cyborg: Revolutioniert intelligente Vernetzung den gesamten Versorgungsapparat?

Smarte Gesundheitsservices © zapp2photo/ Adobe.Stock.com

Der Patient der Zukunft ist nur noch zur Hälfte ein Mensch, zur anderen Hälfte besteht er aus Maschinen. Was wie Science-Fiction oder eine Szene aus Terminator klingt, wird schon bald Realität sein. Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge mit seiner smarten Vernetzung machen es möglich. Als Disziplinen des Wissensmanagements werden sie schon in absehbarer…
Weiterlesen »



Verbesserungspotenzial bei Krankenhausinformationssystemen (KIS)

KIS © Raman Khilchyshyn/Adobe.Stock.com

Eine gemeinsam von Philips und Deloitte durchgeführte Analyse sieht Verbesserungspotenzial bei bisherigen Krankenhausinformationssystemen. Die Ergebnisse fußen auf einer Befragung zur Zufriedenheit von Anwendern, Patienten und Angehörigen. Insbesondere vermissten die Umfrageteilnehmer Möglichkeiten zur Datenauswertung und wünschten sich mehr Partizipationsmöglichkeiten für Patienten und Angehörige. Wünsche und Kritikpunkte auf einen Blick   Mehr Zugriff für Patienten, um Informationen…
Weiterlesen »



Digitales Gesundheitswesen: Konzepte und Praxisbeispiele

Big Data © wladimir1804 – Fotolia.com

Schritt für Schritt hält die Digitalisierung im Gesundheitswesen Einzug, wenn auch verhaltener als in anderen Branchen. Die Gründe dafür sehen Experten unter anderem in der starken Fragmentierung des Systems und seiner Akteure, der hohen regulative Normendichte und der ungleichen Verteilung von Kosten und Nutzen der Digitalisierung. Eine Auswahl an bereits realisierten oder geplanten Vorhaben, stellt…
Weiterlesen »



Elektronisches Rechnungsmanagement: Schneller, komfortabler, kostengünstiger

E-Invoicing © WrightStudio/ Adobe.Stock.com

250 Kilogramm Pappe und Papier verbraucht jeder Bundesbürger – per annum. Ein Großteil davon entfällt auf Rechnungen. 32 Milliarden Zahlungsaufforderungen werden jährlich allein in Deutschland verschickt. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch fürs Budget. Schließlich kosten Drucken, Frankieren und Versenden bares Geld. Zudem binden diese Prozessschritte wertvolle Ressourcen, die an anderer…
Weiterlesen »



Projekt zum „Shared Decision Making“ startet am UKSH

Arzt-Patienten-Kommunikation © Al-Ma-Ga-Mi/Adobe.Stock.com

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) bindet Patienten in Zukunft stärker in Behandlungsentscheidungen ein. Im Rahmen eines Projektes zum „Shared Decision Making“ nehmen Ärzte und Pflegepersonal an Schulungen zur Patientenkommunikation teil. Darüber hinaus können Patienten online laienverständliche Informationen abrufen. Im klinischen Alltag gelte es dabei, die neuesten medizinischen Erkenntnisse und die Interessen des Patienten in einem strukturierten…
Weiterlesen »



Wissenswelten 4.0: 3D-Druck in der Medizin

3D-Drucker in der Medizin © lucadp/ Adobe.Stock.com

Die Entdeckung der Röntgenstrahlung und des Penicillins markieren wichtige Meilensteine in der Medizin. Organtransplantationen, minimalinvasive Eingriffe sowie die Genforschung haben das Gesundheitswesen revolutioniert. Und der nächste Wegpunkt ist bereits in Sicht: der 3D-Druck. Auch er schickt sich an, in die medizinischen Geschichtsbücher einzugehen. Hitzig diskutiert, wie bei Innovationen oft üblich, gilt er schon heute als…
Weiterlesen »



Jeder vierte stationäre Patient zeigt Zeichen einer Mangelernährung

Mangelernährung © tashatuvango/ Adobe.Stock.com

Mehr als 1,5 Millionen Menschen in Deutschland sind mangelernährt. Als besonders gefährdet gelten chronisch Kranke, Tumorpatienten und ältere Menschen. Immer häufiger sind aber auch Kinder betroffen. Ein Problem für Patienten und Krankenhäuser: „Mehr als jeder vierte Patient, der in eine Klinik eingewiesen wird, zeigt Zeichen einer Mangelernährung“, erklärt Professor Dr. med. Christian Löser. Dadurch verzögert…
Weiterlesen »