Artikel mit dem Schlagwort ‘ patientenorientiert ’

Querdenker-Preis 2018 für digitales Entlassmanagement

Querdenkerpreis DGIM © DGIM/photernity

Deutschlands Kliniken geben jährlich rund 500 Millionen Euro für pflegebedingte Verzögerungen bei der Patientenentlassung aus. Nicht zuletzt trägt dies dazu bei, dass voraussichtlich bis 2020 bald jedes vierte bis fünfte Krankenhaus von Insolvenz bedroht ist. Das junge Berliner Start-up recare digitalisiert und optimiert das Entlassmanagement der Krankenhäuser, sodass Patienten schnell und unkompliziert von der stationären…
Weiterlesen »



Notfalldatenmanagement – ein beispielhaftes Wissensmanagement-Projekt?

Notfalldaten © IckeT/Adobe.Stock.com

Blutgruppe, Vorerkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten – diese Daten enthalten wichtige Informationen für die richtige Erstbehandlung, zum Beispiel nach einem Unfall oder bei einem Herzinfarkt. Allerdings ist dieses Wissen im Notfall oft nicht verfügbar. Weil der Patient bewusstlos ist oder die genauen Daten schlichtweg nicht kennt. Da sie aber lebensrettend sein können, sollen sie im Rahmen…
Weiterlesen »



Fehleinsatz von Antibiotika vor einer OP

Antibiotika © Studio Blofield/ Thieme Gruppe

Gelenkersatzoperationen, etwa der Einsatz einer Hüftprothese, gehören zu den häufigsten Eingriffen in Deutschlands Kliniken. Um das Risiko einer Gelenkinfektion zu verringern, erhalten viele Patienten vor dem Eingriff Antibiotika. In manchen Fällen sei das jedoch überflüssig. Darauf weisen Experten der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DKI) hin und plädieren für einen rationalen und umsichtigen Einsatz von Antibiotika….
Weiterlesen »



Der elektronische Medikationsplan: Ihr nächstes Wissensmanagement-Projekt?

Digitaler Medikationsplan © kebox/Adobe.Stock.com

Alle Daten rund um Dosierung, Neben- und Wechselwirkungen im Blick zu haben, das ist das erklärte Ziel des Medikationsplans. Doch in der bisherigen Form ist das Vorhaben größtenteils gescheitert. Das liegt insbesondere an mangelnder Vernetzung. Mit elektronischem Zugriff, Echtzeitdaten und sektorenübergreifenden Schnittstellen kann das Projekt aber doch noch zum Erfolg werden – und dabei die…
Weiterlesen »



Digitales Entlassmanagement: So reduzieren Sie den Verwaltungsaufwand erheblich

Digitales Entlassmanagement © stokkete/Adobe.Stock.com

Dank eines neuen Rahmenvertrags sollen Patienten nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus nicht mehr in ein Behandlungsloch fallen. Im Sinne der Versorgungsqualität ist das gut und richtig. Der damit verbundene Koordinations- und Dokumentationsaufwand stellt die Kliniken und ihre Ärzte jedoch vor eine administrative Herausforderung, die sie angesichts ihrer derzeitigen Ressourcenauslastung gar nicht leisten können. Zumindest…
Weiterlesen »



E-Health-Gesetz: Angebote werden Patientenwünschen nur teilweise gerecht

E-Health © iconimage/Adobe.Stock.com

Die Arzt-Patienten-Beziehung soll digitaler werden, so sieht es das E-Health-Gesetz vor. Die angestrebten Lösungen der Politik decken sich jedoch nicht immer mit den Wünschen der Patienten, wie eine kürzlich in der Fachzeitschrift „Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement“ publizierte Studie zeigt. Auch für Kliniken liefert die Untersuchung Ansatzpunkte, die sie zur Verbesserung der Patientenbindung nutzen können. Das „Gesetz…
Weiterlesen »



Lohfert-Preis 2018: Bewerbungsfrist endet am 28. Februar

Patientenwohl © Studio Blofield/ Thieme Gruppe

Seit 2010 setzt sich die Lohfert Stiftung für das Recht des Patienten auf Qualität und Transparenz in der medizinischen Versorgung ein. Sie folgt damit der Philosophie des nach ihr benannten Gründers Christoph Lohfert, der die Bedürfnisse der Patienten stets in den Mittelpunkt rückte. Die von ihm gestiftete Auszeichnung wird seit 2014 für praxiserprobte Konzepte vergeben,…
Weiterlesen »



Self Tracking: Digitales Wissensmanagement für die Arzt-Patienten-Kommunikation

Self-tracking © momius/adobe.stock.com

Gesundheits-Apps liegen voll im Trend. Jeder Zehnte nutzt derzeit sensorgestützte Wearables, um seine persönlichen Vital- und Fitnessdaten zu erheben. Unter den Smartphone-Nutzern ist sogar jeder Zweite bereits auf den Self-Tracking-Zug aufgesprungen. Tendenz weiter steigend. Neben den Anwendern sind es vor allem die Sport- und Ernährungsbranche, die von den stetig wachsenden Datensammlungen profitieren. Ob für die…
Weiterlesen »