Artikel mit dem Schlagwort ‘ Patientensicherheit ’

Sichere Patientenkommunikation: „Darüber müssen wir reden“

Arzt-Patienten-Gespräch © Alexander Raths – Fotolia.com

Hoher Zeitdruck in Gesundheitseinrichtungen, schüchterne oder nervöse Patienten, gestresste Ärzte – die Hürden für qualifizierte Arzt-Patienten-Gespräche sind groß. Wie kann eine gelungene Kommunikation im Gesundheitswesen dennoch funktionieren? Darüber diskutierten Experten des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V. (APS) auf der 12. APS-Jahrestagung am 4. und 5. Mai in Berlin. Hierzu waren sowohl Ärzte als auch Patienten eingeladen. Kommunikationsdefizite…
Weiterlesen »



Deutscher Preis für Patientensicherheit 2017: Die Gewinner stehen fest!

Rezept © J. Kirchmaier-Gilg – Fotolia.com

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) hat im Rahmen seiner 12. Jahrestagung in Berlin die Gewinner des Deutschen Preises für Patientensicherheit bekannt gegeben. Auf der Suche nach zukunftsweisenden, evaluierten Best-Practice-Beispielen und praxisrelevanten Forschungsarbeiten zum Thema Patientensicherheit und Risikomanagement ist die Jury auch in diesem Jahr fündig geworden: Sieger im diesjährigen Wettbewerb ist eine Initiative zur Erhöhung…
Weiterlesen »



Krisenkommunikation: Wer spricht mit wem wann worüber?

Balance halten © Sergey Nivens – Fotolia.com

Krankenhausinfektionen sind immer wieder ein Thema in den Medien und erschüttern dann aufs Neue das Vertrauen der Patienten in Kliniken. Wäre es dann nicht besser, im Fall der Fälle lieber zu schweigen? Keinesfalls! Susanne Dopheide ist Pressesprecherin am Universitätsklinikum Düsseldorf und weiß, was wie gesagt werden muss und warum Medien sich immer wieder auf das…
Weiterlesen »



Krankenhaus Report 2017 „Zukunft gestalten“: Rolle der Telemedizin vor großem Transformationsprozess

Telemedizin © kebox – Fotolia.com

Der „Krankenhaus-Report 2017“ stellt unter dem Oberthema „Zukunft gestalten“ zentrale Gestaltungsfragen der stationären Versorgung in den Mittelpunkt, analysiert sie und zeigt Entwicklungsoptionen auf. Die einzelnen Beiträge befassen sich mit den künftigen Herausforderungen der Krankenhausversorgung und -finanzierung, der Weiterentwicklung des Vergütungssystems und der Personalsituation sowohl im ärztlichen als auch im Pflegebereich. Auch die Frage der Notfallversorgung…
Weiterlesen »



Krank zur Arbeit? Studie klärt über Motive auf

Krank am Arbeitsplatz © detailblick – Fotolia.com

Schnupfen, Husten, Heiserkeit, erhöhte Temperatur oder gar Fieber: Gerade im Winter melden sich viele Arbeitnehmer krank. Es kommt jedoch auch immer wieder vor, dass Mitarbeiter trotz Krankheit zur Arbeit kommen. Präsentismus nennen Psychologen dieses Phänomen. Gerade im Krankenhaus kann ein solches Verhalten gravierende Folgen haben, etwa wenn sich Patienten beim Personal anstecken oder ein Arzt…
Weiterlesen »



Notwendiger Teil der Unternehmenskultur: Suchtprävention am Arbeitsplatz

Suchtprävention am Arbeitsplatz © Sven Bähren - Fotolia.com

Arbeitsbedingter Stress, ausgelöst durch befristete Arbeitsverhältnisse oder unfreiwillige Änderungen bei Arbeitsbedingungen und –inhalten, können bei Angestellten zu Arbeitsunsicherheit und langfristig herabgesetztem Wohlbefinden führen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Helmholtz Zentrums München. Persönliche Krisen wiederum begünstigen Substanzmissbrauch und die Entwicklung einer Abhängigkeit. Arbeitgeber sollten im Rahmen ihrer Fürsorgepflicht suchtvorbeugende Angebote und Maßnahmen in ihre Unternehmenskultur…
Weiterlesen »



Qualität als Wettbewerbsvorteil für kommunale Krankenhäuser: Was möglich ist!

Qualität wird zum Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Das Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) und der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) weisen den Weg. Gute Qualität soll belohnt, schlechte Qualität sanktioniert werden. Professor Dr. Wolfgang Hellmann ist Gründer der Akademie für Management im Gesundheitswesen e.V. und weiß um die Herausforderung, Qualitätsdefizite zu erkennen und auszuräumen. Für kommunale Krankenhäuser, die ein aufeinander abgestimmtes…
Weiterlesen »



Webbasiertes System weist Rettungswagen den Weg in die richtige Klinik

Notfallpatienten schneller versorgen © Uwe Kippnich – Thieme Verlagsgruppe

Eine bessere und schnellere Versorgung von Notfallpatienten – das ist das erklärte Ziel eines Pilotprojekts des Niedersächsischen Sozialministeriums. Mithilfe eines elektronischen Zuweisungssystems namens IVENA (kurz für Interdisziplinärer Versorgungsnachweis) steuern Rettungsdienste ohne Umwege die Klinik an, in der die Patienten bestmöglich versorgt werden können. Das Projekt wurde vor einem guten Jahr gestartet hat und ist auf…
Weiterlesen »