Artikel mit dem Schlagwort ‘ Patientenversorgung ’

Arzt-Patienten-Gespräch: So funktioniert‘s

Arzt-Patienten-Gespräch © Robert Kneschke/Adobe.Stock.com

Die Kommunikation zwischen Ärzten und ihren Patienten bietet immer wieder Anlass zur Diskussion. Zu viele Fachbegriffe seitens der Mediziner verunsichern Patienten und können das Behandlungsergebnis negativ beeinflussen. Außerdem kostet eine schlechte Gesprächsführung kostbare Zeit, wenn Patienten immer wieder nachfragen müssen, weil sie etwas nicht verstehen. Es gibt einige grundsätzliche Dinge, die Ärzte in der Kommunikation…
Weiterlesen »



Ultraschall in der Anästhesiologie: Vorteile für Patienten und Kliniken

Ultraschall in der Anästhesiologie © sudok1/Adobe.Stock

Ultraschall in der Anästhesiologie ist das Verfahren der Zukunft, denn es ist wirksamer, sicherer und schneller als herkömmliche Bildgebung wie Röntgen. Davon ist Dr. Wolf Armbruster überzeugt. Im KWM-Interview erläutert der Chefarzt und Buchautor Einsatzbereiche sowie Vorteile von Ultraschall für Patienten, Anästhesisten und Kliniken. Welche Entwicklung wird die Zukunft der Anästhesiologie wesentlich beeinflussen? Ultraschall wird…
Weiterlesen »



Smart Data: Intelligente Vernetzung von Daten im Krankenhaus

Patientendaten, Laborergebnisse, Vitaldaten sowie neue Erkenntnisse aus der Forschung – in Kliniken gibt es eine Reihe an Daten. Täglich kommen neue hinzu. Viele entstehen im eigenen Krankenhaus, andere aus externen Quellen wie z.B. durch Versicherungen, Hausärzten, zunehmend auch aus Gesundheitsapps und Wearables. Allerdings kommen diese Daten nur einmal zum Einsatz und geraten anschließend in Vergessenheit….
Weiterlesen »



Mehr Patientensicherheit durch mehr Stationsapotheker

Stationsapotheker erhöhen Patientensicherheit © marog-pixcells/Adobe.Stock.com

Internationale Untersuchungen zeigen, dass Apothekerinnen und Apotheker einen wichtigen Beitrag zur Arzneimitteltherapie- und Patientensicherheit leisten können. Insbesondere Intensivpatienten erhalten sehr viele Medikamente, gleichzeitig haben sie häufig Organinsuffizienzen. Sind Apotheker in die Behandlung eingebunden, ist das Risiko für eine unerwünschte Arzneimittelwirkung niedriger. In Deutschland sind vergleichsweise wenig Apotheker in Krankenhäusern beschäftigt. Heike Hilgarth, Apothekerin und Arzneimittelexpertin…
Weiterlesen »



Wissensmanagement für hohe Qualitätsstandards

Wissen ist essenziell für Qualität. Die wachsende Bedeutung bestätigt nicht zuletzt die ISO 9001:2015. Sie hat Wissensmanagement zur Pflicht gemacht. Nicht ohne Grund: In Zeiten von Datenflut und Information Overload ist es wichtiger denn je, relevantes Know-how zu identifizieren und auf dem aktuellen Stand zu halten. Nur so lässt sich ein konstant hohes Qualitätsniveau überhaupt…
Weiterlesen »



Arztbriefe aus der Klinik für Hausärzte oft unverständlich

Arztbriefe © thodonal/Adobe.Stock

Unstrukturiert, fehlerhaft, missverständlich: Arztbriefe, die ihre Patienten bei der Entlassung aus der Klinik mitbringen, treiben Allgemeinmediziner „regelmäßig zur Verzweiflung“, so Dr. Sascha Bechmann (Universität Düsseldorf). Der Linguist erforscht in enger Zusammenarbeit mit Medizinern die Sprache in Arztbriefen. Im KWM-Interview berichtet er über seine Erkenntnisse. Laut einer bundesweiten Umfrage unter 197 Hausärzten, die er kürzlich unter…
Weiterlesen »



Arzt-Patienten-Kommunikation mit App verbessern

Seniorin mit Tablet © WavebreakmediaMicro/ Adobe.Stock

Digitale Anwendungen und IT-gestützte Prozesse helfen Kliniken dabei, ihre Abläufe zu verbessern. Vor diesem Hintergrund hat die Thieme Gruppe eine App entwickelt, die zu einer besseren Arzt-Patienten-Kommunikation beitragen soll. Die ab Herbst 2019 verfügbare Anwendung setzt beim Austausch zwischen Patienten, Ärzten und Pflegepersonal an, um die Behandlungsqualität zu optimieren. Patienten aktiv in die Behandlung einbinden…
Weiterlesen »



Bedenkzeit für Patienten nach Aufklärungsgespräch: Wie viel Zeit ist genug?

Medizinrecht © Alexander Limbach/Adobe.Stock.com

Vor einem Eingriff müssen Patienten in der Klinik umfassend und korrekt aufgeklärt werden. Das allein reicht aber nicht aus: Ein Krankenhaus muss zudem gewährleisten, dass seine Patienten eine angemessene Bedenkzeit erhalten. Wie viel Zeit das ist, hängt von der Dringlichkeit der Maßnahmen ab. Darüber hinaus sollten sich Ärzte kurz vor der Operation nochmals rückversichern, ob…
Weiterlesen »