Artikel mit dem Schlagwort ‘ Versorgungsstrukturen ’

Elektronische Patientenakte: Chancen und Risiken aus Sicht von Fachärzten

Elektronische Patientenakte © wladimir1804/ Adobe.Stock.com

Ab dem 1. Januar 2021 müssen die Krankenkassen ihren Versicherten eine elektronische Patientenakte (ePA) zur Verfügung stellen. Bis dahin muss sichergestellt sein, dass die Daten nicht von Unberechtigten abgegriffen oder missbraucht werden können. Im Vorfeld des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) äußerten sich Experten zu Problemen der Datensicherheit. Sie thematisierten aber auch die…
Weiterlesen »



Digitales Entlassmanagement entlastet Personal und verbessert die Patientenversorgung

Entlassmanagement © denisismagilov/ Adobe.Stock.com

20 bis 30 Prozent aller Patienten benötigen nach dem Krankenhausaufenthalt vorübergehend oder dauerhaft Betreuung in einer Pflegeeinrichtung. Gemäß dem seit Oktober 2017 gültigen Rahmenvertrag Entlassmanagement sind Kliniken verpflichtet, die Patientennachversorgung bereits während des Krankenhausaufenthaltes zu organisieren. Die Suche nach freien Pflegeplätzen gestaltet sich jedoch oft schwierig. Sozialarbeiter, Fallmanager und manchmal auch Ärzte telefonieren nicht selten…
Weiterlesen »



Schneller, besser, effizienter: Wissensmanagement automatisiert Prozesse

Personalprozesse digitalisieren © momius/ Adobe.stock.com

In Krankenhäusern ist jeder Prozess detailliert beschrieben und festgelegt. Schließlich geht es bei fast jedem Handlungsschritt in erster Linie um die Versorgungsqualität. Doch hinter all diesen Abläufen mit Fokus auf das Patientenwohl steht ein gigantischer administrativer Komplex. Vom Einkauf über das Controlling bis hin zum Facility Management sorgen zahlreiche Mitarbeiter für die richtigen Rahmenbedingungen. Ein…
Weiterlesen »



Pro & Contra: Widerspruchslösung bei Organspenden

Organsspende © Dan Race/Adobe.Stock.com

Seit Jahren sind die Transplantationen in Deutschland rückläufig. Liegt das an der geringen Zahl aktiver Organspender? Oder sind organisatorische Probleme in den Kliniken dafür entscheidend? Braucht man eine doppelte Widerspruchslösung, wie jetzt von Bundesgesundheitsminister Spahn gefordert? Diese Fragen diskutieren auch Ärzte und Juristen der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e. V. Bei einem Treffen…
Weiterlesen »



APS vergibt Deutschen Preis für Patientensicherheit 2019

1. Platz Deutscher Preis für Patientensicherheit © APS

Im Rahmen seiner 14. Jahrestagung hat das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) erneut verschiedene Projekte gewürdigt, die zu einer besseren und sicheren Patientenversorgung beitragen. Den Hauptpreis hat in diesem Jahr ein sektorenübergreifendes Konzept erhalten, das die Medikamentenversorgung von Pflegeheimbewohnern verbessert. Platz 1: Bessere Vernetzung zwischen Pflegepersonal und Hausärzten Die Berliner Internistin Dr. Irmgard Landgraf hat sich…
Weiterlesen »



Die acht wichtigsten Trends im Gesundheitswesen weltweit

Gesundheitswesen Trends © adiruch na chiangmai/AdobeStock

Ende 2018 hat das Health Research Institute (HRI) von PricewaterhouseCoopers (PwC) die Studie „Global Top Health Industry Issues“ veröffentlicht. Darin beschreibt PwC acht Trends, die das globale Gesundheitswesen verändern. Acht Trends auf einen Blick   Digitale Anwendungen und Künstliche Intelligenz Virtual-Health-Systeme Verbesserter Zugang zur Behandlung und angenehmere Erfahrungen für Patienten Einfachere Teilnahme an Gesundheitsstudien durch…
Weiterlesen »



AOK-Umfrage: Gesundheitsversorgung ist Bürgern am wichtigsten

Gesundheit Kompass © frank peters/Adobe.Stock.com

Unter allen Infrastruktureinrichtungen ist den Deutschen die Gesundheitsversorgung am wichtigsten. Das zeigt eine aktuelle von der AOK in Auftrag gegebene Umfrage, die Mitte der Woche in Berlin vorgestellt wurde. Das Meinungsforschungsinstitut forsa hat dafür rund 2000 Bundesbürger befragt. Danach liegt die Verfügbarkeit von Hausärzten in der Bedeutung mit 95 Prozent ganz vorn. Kliniken in ihrer…
Weiterlesen »



Zahl dementer Patienten steigt: Special Care Units in Kliniken werden immer wichtiger

Demenz © Zerbor/Adobe.Stock.com

Die Behandlung von Demenzpatienten ist für Krankenhäuser eine wachsende Herausforderung. Aktuell leiden schätzungsweise 1,6 Millionen Menschen in Deutschland an Demenz. Bis 2030, so die Prognose, wird sich die Zahl der Betroffenen verdoppeln. „Um eine gute Versorgung dieser Patienten zu gewährleisten, müssen sich Krankenhausstrukturen in der Breite verändern“, erklärt Dr. Tania Zieschang, Leiterin der Arbeitsgruppe Demenz…
Weiterlesen »