Artikel mit dem Schlagwort ‘ Wissen ’

Standardisierte Dokumentation von Patienteninformationen

Standardisierte Dokumentation vom Patienteninformationen © motortion/Adobe.Stock

Eine standardisierte Dokumentation von Patienteninformationen hat einen großen Vorteil: Einmal erhobene Daten können mehrfach, auch sektorenübergreifend genutzt werden. Dr. Pia Wieteck verantwortet bei der RECOM GmbH die systematische Weiterentwicklung und Validierung der Pflegeklassifikation European Nursing care Pathways (ENP). Sie ist davon überzeugt, dass eine standardisierte Dokumentation einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung in Kliniken leisten kann….
Weiterlesen »



Optimierungspotenzial in Kliniken: Vier Prozesse mit ungeahnten Möglichkeiten

Klinikprozesse sind komplex, vielfältig und heterogen. Standardisierung ist einerseits nötig, andererseits aber schwer umsetzbar. Kein Vorgang gleicht dem anderen. Und doch gibt es in Krankenhäusern vier übergreifende Prozesse, die oft unkoordiniert und wenig strategisch angegangen werden – und damit wertvolle Ressourcen binden. Das ist fatal, da es sich um Kernprozesse handelt, auf denen die gesamte…
Weiterlesen »



Mehr Vertrauen zu „Dr. Google“ als zum Arzt?

Internetsuche © creative soul/Adobe.Stock

Immer mehr Menschen googeln ihre Symptome, bevor sie zum Arzt gehen. Hausärzte berichten in einer Umfrage in der Fachzeitschrift „DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift“ (Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2019), dass die Internet-Recherche oft zu falschen Erwartungen führe. Auch verunsichere die Online-Suche Patienten mehr als dass sie ihnen nütze, so die Mediziner. Das Internet hat das Verhältnis…
Weiterlesen »



Ausgezeichnetes Prozessmanagement im Krankenhaus

Prozessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stoProzessoptimierung © Coloures-Pic/adobe.stock.com

In einer Klinik durchlaufen Patienten von der Aufnahme bis zu ihrer Entlassung verschiedene Stationen. Damit Untersuchungen, Operationen sowie therapeutische Maßnahmen zielgerichtet ineinandergreifen und Personal aufwandsentsprechend eingeplant werden kann, ist es wichtig, alle Teilschritte des Behandlungsprozesses zu kennen und aufeinander abzustimmen. In der Realität ist das oft nicht der Fall. Auch im Krankenhauses Lübbecke-Rahden sahen die…
Weiterlesen »



Krankenhaus 4.0 – Vorteile der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Digitalisierung © Goss Vitalij/ Adobe.stock.com

Der Weg hin zum Krankenhaus 4.0 ist ein längerer Prozess. Das Krankenhauspersonal ist unzufrieden – mit den Arbeitsbedingungen und der Behandlungsqualität. Die Stimmung der Ärzte befindet sich dabei in einer Abwärtsspirale. Steigende Fallzahlen und sinkende Fachkräfteverfügbarkeit führen dazu, dass die Patientenversorgung ernsthaft in Gefahr ist.[1] Wie kann es gelingen, den digitalen Change in Kliniken rechtzeitig…
Weiterlesen »



Mit App zur OP-Vorbereitung die Behandlungsqualität erhöhen

Operationsteam © AntonioDiaz/Adobe.Stock

Digitale Anwendungen in der Klinik können Mediziner bei ihrer Arbeit unterstützen und die Patientensicherheit erhöhen. Wie das konkret aussehen kann, zeigt ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt zur Entwicklung einer neuen App. CHASER (antiCoagulation Help App for SurgERy) soll künftig klären, ob und wann ein bestimmter Blut-Gerinnungshemmer vor einer OP abgesetzt werden…
Weiterlesen »



Schneller, besser, effizienter: Wissensmanagement automatisiert Prozesse

Personalprozesse digitalisieren © momius/ Adobe.stock.com

In Krankenhäusern ist jeder Prozess detailliert beschrieben und festgelegt. Schließlich geht es bei fast jedem Handlungsschritt in erster Linie um die Versorgungsqualität. Doch hinter all diesen Abläufen mit Fokus auf das Patientenwohl steht ein gigantischer administrativer Komplex. Vom Einkauf über das Controlling bis hin zum Facility Management sorgen zahlreiche Mitarbeiter für die richtigen Rahmenbedingungen. Ein…
Weiterlesen »



Der mündige Patient braucht Wissensmanagement

Informationen austauschen © momius/ Adobe.stock.com

Patienten begegnen ihren Ärzten mittlerweile auf Augenhöhe: Sie kommen gut informiert in die Klinik. Sie kennen ihr Krankheitsbild und wissen über mögliche Behandlungswege Bescheid. Statt sich vom Mediziner eine Therapie vorgeben zu lassen, wollen sie über Chancen und Risiken, Vor- und Nachteile verschiedener Heilungsmethoden diskutieren. Das bedarf einer ganz neuen Herangehensweise an die Arzt-Patienten-Kommunikation –…
Weiterlesen »