Wissensmanagement im „postfaktischen“ Zeitalter

Die Einführung eines Wissensmanagements-Portals am BG Klinikum Duisburg

Fachvortrag auf den Wissensmanagement-Tagen am 14./15. November 2017 in Stuttgart

Das Internet ist allgegenwärtig. Ein kurzer Blick des Patienten auf das Smartphone genügt, um eine zufriedenstellende Diagnose für das Kratzen im Hals, das Pochen im Bein oder die ständigen Bauchschmerzen zu erhalten. Selbst für Ärzte ist die Verlockung groß, die allwissende Suchmaschine zu befragen. Laut einer Studie einer großen Krankenversicherung gibt es in einem Zeitraum von 12 Monaten mehr als 42 Millionen Google-Suchanfragen der Deutschen zu insgesamt 50 Krankheiten und Diagnosen. In der Studie zeigte sich ebenso, dass Ärzte die gefundenen Informationen im nächsten Schritt nur mit „4+“ bewerten. Ein Drittel der Online-Ratgeber erhielt sogar die Note „mangelhaft“ oder „ungenügend“.

Es wird deutlich, dass freie Suchmaschinen schnell an ihre Grenzen stoßen, wenn es um Fachinformationen geht. Besonders in Praxen und Krankenhäusern wird jedoch genau diese Fachinformation benötigt. Nicht nur in der Lehre & Forschung sondern auch im täglichen Klinikalltag ist es unumgänglich den Medizinern und Therapeuten einen zielgerichteten Zugang zu allen fachspezifischen Wissensquellen zu ermöglichen.

Das BG Klinikum Duisburg, eine Klinik der Maximalversorgung setzt seit Mitte 2015 auf ein Medienportal. Nach einer hausinternen Bedarfsanalyse haben sich die Verantwortlichen schnell für die Lösung entschieden. Wir sind froh, alle unseren internen und externen Wissensquellen gebündelt für unsere Mitarbeiter zur Verfügung stellen zu können. Zudem entwickelt sich das Portal ständig weiter und bietet Lösungen für sich ständig wandelnde Anforderungen.

Über den Referenten
Dr. Tobias Ohmann studierte an der Ruhr-Universität Bochum Biochemie, mit anschließender Promotion in den Neurowissenschaften. Im Anschluss war er als wissenschaftlicher Koordinator für das BioPharma Konsortium "Neuroallianz" an der Universität Bonn tätig. In enger Zusammenarbeit mit der pharmazeutischen Industrie koordinierte er innovative diagnostische und therapeutische Forschungsprojekte mit dem Schwerpunkt neurodegenerative Erkrankungen. Seit 2014 leitet er die neu gegründete Forschungsabteilung am BG Klinikum Duisburg.

Dr. Tobias Ohmann, Forschungsmanager am BG Klinikum Duisburg gGmbH

Dr. Tobias Ohmann studierte an der Ruhr-Universität Bochum Biochemie, mit anschließender Promotion in den Neurowissenschaften. Im Anschluss war er als wissenschaftlicher Koordinator für das BioPharma Konsortium „Neuroallianz“ an der Universität Bonn tätig. In enger Zusammenarbeit mit der pharmazeutischen Industrie koordinierte er innovative diagnostische und therapeutische Forschungsprojekte mit dem Schwerpunkt neurodegenerative Erkrankungen. Seit 2014 leitet er die neu gegründete Forschungsabteilung am BG Klinikum Duisburg.

> Zur Übersicht der Fachvorträge

Hinterlassen Sie einen Kommentar